Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das Geheimnis hinter Elton Johns Ohrwürmern
Aus Kultur-Aktualität vom 01.06.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 47 Sekunden.
Inhalt

Auf Abschiedstour in Bern Wie macht er das bloss? Das Erfolgsrezept von Elton John

Schrille Outfits, exzentrisches Auftreten – und legendäre Ohrwürmer: Das ist typisch Elton John. Der 75-jährige Brite zählt mit über 350 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Stars im Business. Was macht seine Songs so erfolgreich?

«Your Song» ist eines der schönsten Liebeslieder überhaupt – über einen mittellosen Mann, der seinem Angebeteten nur diesen einen Song bieten kann, sonst nichts. Angeblich hat Elton John diese Melodie in zehn Minuten geschrieben, am Frühstückstisch seiner Mutter. War wohl ein gutes Frühstück, denn die Nummer beschert Elton John 1970 seinen ersten grossen Hit.

Viele weitere Hits sollen folgen: «Rocket Man», «Crocodile Rock», «I'm Still Standing», «Tiny Dancer» oder «Candle In The Wind» – zusammen mit seinem langjährigen Texter und Freund Bernie Taupin hat Elton John eine Menge unvergesslicher Songs geschrieben.

Unverkennbar einzigartig

Taupins poetische Texte erzählen wahre Geschichten und sind in einer einfühlsamen Sprache geschrieben, die offensichtlich alle Menschen verstehen. Elton John verpackt diese grossen Emotionen in noch grössere Melodien. Seine Klavierparts sind schwierig zu spielen. Und sein Gesang bis ins Falsett mit seinen typischen Schnörkeln einzigartig. Schon beim ersten Ton weiss man, wer singt. 

Elton John am Klavier während der Beerdigung von Lady diana
Legende: Für «Candle In The Wind» textete der Musiker das ursprünglich für Marilyn Monroe geschriebene Stück um und änderte die Anfangspassage von «Goodbye Norma Jean» in «Goodbye England’s Rose» um. KEYSTONE/AP Photo/Paul Hackett

Viele Balladen von Elton John beginnen nur mit Johns Stimme und einer Klavierbegleitung. Das hat etwas Persönliches, Intimes. Die Strophen erinnern fast schon an eine Predigt. Oder an den Rezitativteil eines Operntenors, bevor er in eine virtuose Arie einsteigt – in diesem Fall den Refrain.

Elton John setzt als Sänger und Pianist alles ein, was er hat. Und das perfekt: das Majestätische, aber auch die Melancholie, die Melodie, das Schwelgen, die Diktion. Seine Songs gehen den Menschen nahe und dadurch nicht mehr aus dem Kopf. 

Eine Trickkiste verschiedener Stile

Sein musikalisches Repertoire umfasst aber nicht nur Balladen. Elton John hat auch viele erfolgreiche Rocksongs geschrieben, auch gospelartige Blues- und Boogie-Titel. Für seine Filmmusik zum Disneyfilm «König der Löwen» und den Song «Can You Feel The Love Tonight» bekommt er 1994 sogar den Oscar.

Mit seiner souveränen Mischung aus heldischem Bariton und einer übervollen Trickkiste verschiedener Stile zwischen Pop, Disco und Soul sowie ein wenig Schlagerschmalz ist Elton John in den Siebzigern zur Rock- und Poplegende geworden.

Von Covers und Kooperationen

Als Musiker hat er sich immer wieder neu erfunden. 1983 macht Elton John mit dem Gute-Laune-Song «I’m Still Standing» klar, dass er auch in diesem Jahrzehnt des Post-Punk und Synthie-Pops noch relevant ist.

Heute werden seine Songs von Stars wie Lady Gaga oder Ed Sheeran gecovert. Elton John selbst landete erst letztes Jahr einen weiteren Nummer Eins Hit gemeinsam mit Dua Lipa. Und das mit Mitte 70. Von wegen Schnulzen-Opa.

Veranstaltungshinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Am 1. Juni 2022 tritt Elton John im Stadion Wankdorf in Bern auf.

Nächstes Jahr kommt Elton John erneut in die Schweiz: Am 1. und 2. Juli 2023 spielt er im Hallenstadion in Zürich.

Radio SRF 2 Kultur, Kultur-Aktualität, 01.06.2022, 17:10 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen