Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer Musikpreis 2017 Die Vergabe des Grand Prix Musik 2017

Das Bundesamt für Kultur hat zum vierten Mal den Grand Prix Musik vergeben. Grosse Gewinnerin: Patricia Kopatchinskaja, die Schweizer Geigerin mit moldawischen Wurzeln.

Der Schweizer Musikpreis, Link öffnet in einem neuen Fenster ist eine Art staatlicher Grammy für Schweizer Musikschaffende. Dafür schickte das Bundesamt für Kultur ein Expertenteam in alle Regionen der Schweiz auf Kandidatensuche.

Eine siebenköpfige Jury hat 15 Finalisten, Link öffnet in einem neuen Fenster ausgewählt. Sie alle erhalten eine Prämie von 25‘000 Franken. Dem Sieger winken 100‘000 Franken – und damit Spielraum für finanziell unabhängiges Schaffen.

Gewonnen hat den wichtigsten Schweizer Musikpreis die schweizerisch-moldawische Geigerin Patricia Kopatchinskaja. Sie sei ein «Glücksfall für die Klassikszene», liessen die Juroren verlauten.