Zum Inhalt springen
Inhalt

Kältewelle Kalt, aber nicht so kalt wie im Februar

Eine Graphik mit einem Berg mit den Höchstwerten der Kältewellen. In den Bergen -19 versus -9 Grad.
Legende: Auf 2000 Metern ist die kommende «Kältewelle» deutlich weniger markant als im Flachland. SRF

Eine «Kältewelle» steht bevor. Von Sonntag bis Dienstag steigen im Flachland die Temperaturen kaum über 0 Grad. So sind gebietsweise bis 3 Eistage in Folge möglich. Das ist zwar kalt, im Vergleich zur Kältewelle im vergangenen Februar rund 5 Grad wärmer. In den Bergen ist die kommende Kälte noch weniger ausgeprägt, die Höchstwerte sind rund 10 Grad höher als im Februar.

Ein Schwan im Eis.
Legende: Keine Angst, lieber Schwan. Die Seen bleiben diesmal eisfrei. Marianne Liechti

Speziell für den März

Beide «Kältewellen» sind aber speziell: im Februar gab es lokal (z.B. in Arosa) die tiefsten Nachmittagstemperaturen seit Messbeginn. In der zweiten Märzhälfte sind im Flachland Eistage selten. Vielerorts lagen die Höchstwerte in den letzten 30 Jahren nach dem 15. März immer über 0 Grad.