Zum Inhalt springen

Header

Video
Sturm Sabine
Aus me_meteo vom 10.02.2020.
abspielen
Inhalt

Weather-Watch Orkantief «Sabine»

Orkantief «Sabine» zieht nach Skandinavien weiter. Mit dem sehr tiefen Kerndruck von 945 hPa sind die Luftdruckgegensätze in Europa enorm. Dies löst noch bis Dienstag auch in der Schweiz Sturm aus. Die erste Sturmphase endete am Montagmittag. In der Nacht auf Dienstag nimmt der Wind noch einmal zu.

Was bisher geschah:

Im Flachland wurden verbreitet Sturmböen von rund 100 km/h gemessen. An einigen Orten gab es sogar Orkanböen. In Rünenberg/BL gab es mit 148 km/h sogar einen neuen Allzeitrekord. Seit 1982 wurde dort noch nie so eine hohe Böenspitze gemessen. In den Bergen wurde die maximale Böe auf dem Säntis erreicht. Dort wurden am Dienstag Vormittag 184 km/h gemessen.

Welle am Zugersee
Legende: In Zug sorgte Sabine für hohe Wellen. Valentin Studerus

Böenspitzen tiefere Lagen (Stand: Montag, 16:10)

Wuerenlingen / PSI/AG125 km/h
Schaffhausen/SH122 km/h
Steckborn/TG122 km/h
Möhlin/AG113 km/h
Altenrhein/SG112 km/h

Böenspitzen Berge (Stand: Montag, 16:10)

Säntis184 km/h
Gütsch, Andermatt/UR166 km/h
Col du Grand St-Bernard/VS163 km/h
Crap Masegn/GR158 km/h
Piz Corvatsch/GR152 km/h

So geht es weiter:

Schweizerkarte mit SRF Sturmwarnung für weite Teile des Landes auf Stufe rot.
Legende: Warnstufe rot ist die höchste auf der dreistufigen Warnskala. SRF Meteo

Böen Flachland

  • Sturm- und Orkanböen von 80 bis 130 km/h
  • Mittelland: stärkster Wind in der Nacht auf Dienstag
  • Auswirkungen: lose Gegenstände werden herumgewirbelt, Dachziegel fallen herunter, Bäume werden entwurzelt. Entsprechend Verkehrsbehinderungen auf Strassen, Schienen und in der Luft

Böen Berge (Jura, Voralpen, Alpen):

  • Orkanböen von 110 bis 150 km/h, lokal bis 200 km/h
  • Bis Dienstagabend anhaltend
  • Auswirkungen: diverse Bergbahnen müssen den Betrieb einstellen

Schnee:

  • die Schneefallgrenze sinkt am Montag auf 1500 bis 1000 m, am Dienstag auf rund 800 m und am Mittwoch auf 600 bis 400 m
  • oberhalb von etwa 1500 m kommen in den Voralpen und am Alpennordhang bis Mittwochabend zwischen 30 und 70 cm Neuschnee zusammen
  • durch den Weststurm starke Schneeverwehungen
  • Auswirkungen: Verkehrsbehinderungen und steigende Lawinengefahr

Was ist ein Weather-Watch?

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Bei einem Weather-Watch wird eine potentiell gefährliche Wetterlage erwartet. Meist sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch keine SRF-Wetterwarnungen herausgegeben worden. Ein Weather-Watch wird einige Tage vor dem erwarteten Wetterereignis herausgegeben und laufend aufdatiert. Je näher am Ereignis, desto genauer sind im Normalfall die Vorhersagen. Ist das Ereignis bereits im Gange, beinhaltet der Weather-Watch sowohl eine Zwischenbilanz, als auch einen Ausblick auf das was noch erwartet wird.

Ein Weather-Watch wird nur verfasst, wenn grössere Teile der Schweiz von einer potentiell gefährlichen Wetterlage betroffen sind und es zu einer SRF-Warnung der Stufe orange oder rot kommt. Bei SRF-Warnungen der Stufe gelb, läuft im Normalfall kein Weather-Watch.

Mehr aus Meteo-StoriesLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen