Zum Inhalt springen

Header

Legende: Mit der Umfahrungsstrasse soll die Innenstadt von La Chaux-de-Fonds entlastet werden. Keystone
Inhalt

Abstimmung Kanton Neuenburg Neuenburger sagen Ja zu Umfahrungstunnel in La Chaux-de-Fonds

  • Das Neuenburger Stimmvolk hat einem Kredit von 186 Millionen Franken für das Umfahrungsprojekt mit grosser Mehrheit zugestimmt.
  • 77.1 Prozent der Stimmberechtigten heissen das Projekt gut. Die Stimmbeteiligung liegt bei 47.9 Prozent.
  • Der Grosse Rat hatte das Geschäft im März abgesegnet. Darauf ergriff ein Komitee aus der Linkspartei Solidarités, den Jungen Grünen, Greenpeace und dem Klimastreik das Referendum.

Ostumfahrung La Chaux-de-Fonds

Kanton Neuenburg: Ostumfahrung La Chaux-de-Fonds

  • JA

    77.1%

    49'233 Stimmen

  • NEIN

    22.9%

    14'607 Stimmen

Alle Gemeinden des Kantons sagten Ja. In La Chaux-de-Fonds betrug der Ja-Anteil 82 Prozent. In Le Cerneux-Péquignot, einer Gemeinde im Neuenburger Jura, legten sogar 91.7 Prozent der Abstimmenden ein Ja in die Urne.

«Es ist ein historischer Sonntag der kantonalen Einheit», sagte Staatsrat Laurent Favre (FDP) gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die Bevölkerung habe sich auf eine gemeinsame Vision geeinigt.

Die Behörden und die Mehrheit der Parteien waren der Meinung, dass der geplante Tunnel notwendig ist, um die Innenstadt von Staus zu befreien. Die Befürworter versprechen sich davon eine bessere Lebensqualität für die Bevölkerung und eine Steigerung der Wohn- und Wirtschaftsattraktivität. Mit dem Bau werde auch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel gefördert und dies trage auch zur Verringerung des Strassenlärms bei.

22'000 Fahrzeuge pro Tag

Box aufklappen Box zuklappen

Die Hauptstrasse H18 von Basel nach La Chaux-de-Fonds führt mitten durch die Uhrenmetropole, auf der derzeit 22'000 Fahrzeuge pro Tag verkehren. Nach Berechnungen des Kantons werden langfristig 18'000 Fahrzeuge pro Tag den Umfahrungstunnel passieren und so den Transitverkehr aus dem Stadtzentrum verlagern. Mehr als die Hälfte der Kosten in Höhe von 186 Millionen Franken übernimmt der Bund. 73.1 Millionen Franken gehen zulasten des Kantons.

Das Referendumskomitee dagegen kritisierte, die neue Strasse werde die Verkehrsprobleme der Uhrenstadt nicht lösen.

Die ökologische Frage wurde im Abstimmungskampf komplett ignoriert.
Autor: Robin Augsburger Mitglied Referendumskomitee

Der Bau neuer Strassen führe in der Regel zu einer Zunahme des Verkehrsaufkommens und trage nicht dazu bei, die Staus zu verringern.

Video
Aus dem Archiv: Umfahrung soll Einwohnerschwund stoppen
Aus Schweiz aktuell vom 25.02.2019.
abspielen

«Die ökologische Frage wurde im Abstimmungskampf komplett ignoriert», bedauert Robin Augsburger vom Referendumskomitee. Es habe sich «alles um die Fantasie einer Verbesserung der Lebensqualität in La Chaux-de-Fonds gedreht, die ohne die H18 unmöglich zu erreichen wäre».

Noch zwölf Einsprachen sind hängig

Trotz des deutlichen Abstimmungsresultats sind noch nicht alle Hürden genommen: Derzeit werden zwölf Einsprachen von Anwohnenden bearbeitet. «Wir sind zuversichtlich, dass die Einsprachen im ersten Quartal 2022 aufgehoben werden und der Bau bewilligt wird», sagt Staatsrat Favre.

Die Arbeiten für die Umfahrungsstrasse sollen zwischen 2022 und 2027 durchgeführt werden.

SRF 4 News, 28.11.2021, 14:14 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen