Wer ist die neue Staatspräsidentin Kroatiens?

Sensationell haben die Kroaten am Wochenende zum ersten Mal eine Frau zur Staatspräsidentin gewählt. Doch wer ist die konservative bisherige Oppositionspolitikerin Kolinda Grabar-Kitarovic?

Portrait von Kolinda Grabar Kitarovic nach ihrem Wahlsieg.

Bildlegende: Kolinda Grabar-Kitarovic kommen als Staatspräsidentin in Kroatien hauptsächlich repräsentative Aufgaben zu. Reuters

Kolinda Grabar-Kitarovic war Aussenministerin und sie ist Diplomatin. Sie kann sich auf dem internationalen Parkett genau so bewegen, wie auf der Polit-Bühne des eigenen Landes. Sie weiss ihre Worte zu wählen. Dem Zufall überlässt sie nichts.

Auch gestern Abend nicht, bei der Siegesrede vor ihren begeisterten Anhängern: «Liebe Freunde, dies ist eine wunderbare Nacht. Aber wir haben keinen Grund zum Triumphieren», mahnt die neu gewählte Staatspräsidentin, «denn viel Arbeit wartet auf uns».

Ehemalige Diplomatin in den USA

Grabar-Kitarovic ist ein Sprachtalent. Sie spricht fliessend Spanisch, Portugiesisch, Französisch – und auch Englisch. Schliesslich war sie mal kroatische Botschafterin in den USA. Entsprechend selbstsicher und überzeugt hat sie sich für die Sache Kroatiens eingesetzt. Auch in Interviews mit Fernsehstationen in den USA. Zum Beispiel 2009: Ihr Land habe anfangs der 90er-Jahre die Unabhängigkeit erlangt, dafür jedoch einen hohen Preis bezahlt: Wegen der Balkan-Kriege, der Zerstörung und des menschlichen Leids. Heute aber sei Kroatien auf dem richtigen Weg in die Zukunft, sagte sie damals.

Kolinda Grabar Kitarovic tätschelt den Kopf ihres Ehemannes Jakov.

Bildlegende: Kolinda Grabar-Kitarovic feiert ihren Wahlsieg gemeinsam mit Ehemann Jakov Kitarovic. Reuters

Kolinda Grabar-Kitarovic ist eine senkrechte Nationalistin, die ihr strahlendes Lächeln nach Bedarf ein- und ausknipsen kann. Kritiker sagen ihr nach, sie sei eine Streberin, die immer alles besonders gut machen wolle. Ihr Ehemann, der Seefahrtsprofessor Jakov Kitarovic, hat seine Karriere aufgegeben, damit sie Karriere machen kann. An der gestrigen Siegerveranstaltung liessen sie sich gemeinsam feiern.

Grabar Kitarovic verspricht den Kroaten eine rosige Zukunft

Der amtierende Präsident Ivo Josipovic bezeichnete seine Herausforderin immer wieder als «kontaminiert». Denn sie gehörte als Aussenministerin zum engsten Kreis von Ministerpräsident Ivo Sanader, der wegen Korruption mehrfach verurteilt wurde und seither im Gefängnis sitzt.

Solche Vorwürfe steckt die 46-Jährige locker weg. Denn sie hat ein ehrgeiziges Ziel und machte dafür gestern Abend ein Versprechen, das schwer zu überbieten ist: «Kroatien wird zu den entwickeltsten Ländern der EU und der Welt gehören. Das verspreche ich euch», beteuert die neue Staatspräsidentin.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Kolinda Grabar Kitarovic, die neugewählte Präsidentin von Kroatien.

    Überraschende Wahl in Kroatien

    Aus Rendez-vous vom 12.1.2015

    Die neue Staatspräsidentin Kroatiens, Kolinda Grabar Kitarovic, ist vielsprachig, ehrgeizig und politisch ganz rechts stehend. Bei den Wahlen am Wochenende hat sie den bisherigen Amtshinhaber Josipovic überraschend geschlagen. Sie hat mit dem Land einiges vor.

    Walter Müller