Zum Inhalt springen
Inhalt

Happy Birthday Regisseur Ridley Scott wird 80

«Blade Runner», «Alien», «Gladiator»: Ridley Scott hat etliche Kassenschlager abgeliefert. Kürzer treten ist für ihn auch mit 80 keine Option.

Ridley Scott studiert Grafikdesign und arbeitet in den 1960ern bei der BBC als Szenenbildner. 1977 dreht der Brite den Film «Die Duellisten». Der Streifen ist kommerziell zwar nicht sonderlich erfolgreich, erhält aber gute Kritiken. Dank ihm kann Scott 1979 «Alien» realisieren. Der Science-Fiction-Film wird zu seinem ersten Grosserfolg.

Legende: Video Diese drei Ridley-Scott-Filme müssen Sie gesehen haben abspielen. Laufzeit 03:45 Minuten.
Aus Box Office vom 28.11.2012.

Es folgen «Blade Runner» (1982), «Thelma & Louise» (1991) und «Gladiator» (2000). Scotts Filme zeichnen sich durch ihren ästhetischen und malerischen Stil aus. Seine Karriere ist allerdings nicht nur von Glanzlichtern gekrönt. Mit «G.I.Jane» (1997) und «Exodus: Gods and Kings» (2014) liefert der Regisseur Filme ab, die bei Publikum und Kritikern durchfallen.

Auch mit 80 schaltet Scott keinen Gang runter. 2019 führt er bei einem weiteren «Alien»-Streifen Regie, ausserdem produziert er diverse Filme und TV-Serien. «Früher hat mich jeweils die Frage gequält, was ich als nächstes mache. Mittlerweile mache ich einfach einen Film pro Jahr.»

Legende: Video Filmausschnitte «Gladiator» abspielen. Laufzeit 01:41 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 19.09.2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.