Oscars 2017 Lebenslängliche Oscar-Sperre wegen Couvert-Verwechslung

Martha Ruiz und Brian Cullinan sind schuld am peinlichen Fehler ganz zum Schluss der Oscarverleihung. Darum dürfen sie nie mehr an einer Gala der Film-Akademie teilnehmen.

Video «Falscher Film ausgezeichnet» abspielen

Falscher Film ausgezeichnet

0:50 min, vom 27.2.2017

  • Die für die Oscar-Panne verantwortlichen Mitarbeiter der Rechnungsprüfungsfirma PwC dürfen nie wieder an einer Gala der Film-Akademie teilnehmen, sagt die Präsidentin der Akademie, Cheryl Boone Isaacs, am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur AP.
  • Eine künftige Zusammenarbeit mit PricewaterhouseCoopers müsse zuerst überprüft werden.
  • PwC ist seit 83 Jahren für die Berechnung und Übermittlung der Oscar-Gewinner verantwortlich.

2016 traf «Glanz & Gloria» die beiden Oscarverantwortlichen von PwC, Martha Ruiz und Brian Cullinan, zum Interview. Im Gespräch verrieten die beiden, dass es hinter den Kulissen der Show sehr hektisch zu und her gehe.

Video «Brian Cullinan und Martha Ruiz im Interview» abspielen

Brian Cullinan und Martha Ruiz im Interview

0:44 min, vom 2.3.2017

«Da laufen Laudatoren und TV-Mitarbeiter hin und her und Gewinner kommen von der Bühne zurück. Unser Job ist es, sicherzustellen, dass der richtige Umschlag zur richtigen Zeit in die richtigen Hände gelangt. Wenn da je ein Fehler passieren würde, hätten wir ein riesiges Problem», so Cullinan im Interview.

Ist die Strafe für die beiden Verantwortlichen zu hart?

  • Optionen