Reporter vor laufender Kamera ausgeraubt

Kurz bevor er auf Sendung gehen soll, wird ein Reporter in Südafrika Opfer einer Attacke: Die Diebe bedrohen ihn mit einer Pistole und fordern ihn auf, sein Handy herzugeben.

Video «Diebe bemerken Kamera nicht» abspielen

Diebe bemerken Kamera nicht

0:44 min, vom 11.3.2015

In Johannesburg steht TV-Korrespondent Vuyo Mvoko vor der Kamera und ist bereit, auf Sendung zu gehen. Plötzlich kommen zwei Männer auf ihn zu. Sie fordern ihn auf, sein Natel – das er noch in der Hand hält – herzugeben. Mvoko weigert sich, hält an seinem Handy fest, während die Räuber vor der Kamera hin- und herlaufen – offenbar sind sie sich nicht bewusst, dass diese alles aufnimmt.

Einer der beiden Diebe bedroht den Reporter mit einer Pistole; der andere ruft ihm zu, «Erschiess den Hund!» Erst als Mvokos Kollegin vor Ort ihm zuschreit, er solle sein Handy hergeben, gibt er den Dieben das Smartphone. Wie Mvoko, der für den öffentlichen südafrikanischen Sender SABC arbeitet, später erzählt, packten die Diebe nebst seinem Handy und dem Mobiltelefon seiner Kollegin auch den Laptop ein, den er für die Live-Schaltung brauchte.

Nach dem Vorfall benachrichtigte Mvoko die Polizei. Dazu, ob die Täter bereits geschnappt wurden, sagte er im späteren Gespräch im Studio allerdings nichts.