Zum Inhalt springen

Solar Impulse 2 Das Twittertagebuch

Ein Jahrzehnt wurde geplant, gebaut und getestet. Heute nun war es endlich soweit: Pilot André Borschberg startete mit dem Solarflieger zur Weltumrundung. Hier finden Sie das Twittertagebuch von SRF-Reporter Michael Weinmann.

Legende: Video Im Solarflugzeug um die Welt abspielen. Laufzeit 0:59 Minuten.
Aus Tagesschau vom 20.01.2015.

Nur mit Sonnenenergie um die Welt fliegen: Das hatte bisher noch keiner gewagt – bisher. Die Mission ist nicht nur eine gewaltige technische und logistische Herausforderung, sondern auch für die beiden Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg extrem strapaziös.

Für das SRF verfolgte Reporter Michael Weinmann live den Start der «Solar Impulse 2». Die Eindrücke rund um das historische Ereignis hat er in einem Twittertagebuch festgehalten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D.Daniele, Obergösgen
    Schweizer wissen nicht viel über Ihre tollen Pioniere & Erfinder Sie schätzten Sie wenig. Bertrand Piccard ist einer der viel zu wenig beachtet & geschätzt wird. Sportler die einen Hang in 2 Min. runter Rassen werden geehrt. Aber viele unsere wahren Helden sind vergessen. In der Schule hört man wenig bis gar nie etwas von Guillaume-Henri Dufour, Henry Dunant, Walter Mittelholzer, Fritz Hoffmann-La Roche, Albert Hofmann, Auguste Piccard & Jacques Piccard um nur einige zu nennen. Arme Schweiz!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Bolder, Muhen
    Wie weit vom Äquator entfernt darf man die Welt "umrunden", dass es noch als Umrundung gilt? Zur Verdeutlichung: Man könnte sonst ja auch einfach um den Nord- oder den Südpol fliegen, um die Welt zu "umrunden".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Weiler, St. Gallen
    Die Solartechnologie wird nie Gefahr laufen, für die fossilen Brennstoffe eine reale Konkurrenz zu werden. Deshalb wird sie auch aus PR-Gründen gefördert und hofiert, und diese Abenteurer können sich ihren Bubentraum finanzieren lassen. Während dessen wird breitbandig geschwiegen, dass es durchaus energietechnische Alternativen gäbe, die die gesamte Weltordnung revolutionieren würden. Stellen Sie sich die Konsequenzen vor, wenn Energie weltweit fast gratis zu haben wäre.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Beat Steiner, Zug
      Herr Weiler, beim Start der Luftfahrt waren genau die gleiche Gedanken vorhanden wie die Ihrigen jetzt. Wie sahen die ersten Fliegendenkisten aus und wo steht die Luftfahrt Heute? Wie sieht es Heute mit den Handys aus gegenüber dem Beginn. Computer das gleiche. Ich könnte noch hunderte solcher Beispiele aufzeigen. geben sie der Forsachung bitte eine Chance.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von M. Bolder, Muhen
      Verraten Sie uns diese Alternativen? Oder sind die geheim?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von urs schenker, gretzenbach
      Das tönt irgendwie nach "ewig gestrig" Herr Weiler!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Philip Schwander, Schweiz
      Ach Herr Weiler ja diese freie Energie zeigen Sie mir nur den kleinsten Beweis dass davon irgendwas funktioniert. Ist alles Humbug, habe noch nichts gesehen was auch nur der kleinsten Prüfung standhält. Vergessen Sie das, alles nur Verschwörungstheorien. Habe noch ein schönes Zitat für Sie: "People who say it cannot be done should not interrupt those who are doing it." George Bernard Shaw Und damit meine ich nicht ihre freie Energie ohne jegliche Beweise sondern real existierende Solarflugzeuge.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Jaro Bels, Niederhassli
      Lieber Herr Weiler, stellen Sie sich nur kurz vor, wie die Welt ohne die Verwirklichung der allen diversen Bubenträume heute aussehen würde. Sie haben doch sicher auch solche gehabt. Also nur Mut. Besorgen Sie sich das nötige Kleingeld dazu, und her mit den Alternativen, kann doch nicht schwierig sein, oder?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen