Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Aargauer Polizei warnt vor «betrügerischen Bettlern»

Im Kanton Aargau sind in den letzten Tagen Personen beobachtet worden, die auf betrügerische Art und Weise um Geld bettelten. Die Polizei mahnt zu erhöhter Wachsamkeit.

Männliche offene Hand mit Anzug und Hemd.
Legende: Wer auf offener Strasse um Geldhilfe gebeten wird, soll sich vorsichtig verhalten: Das rät die Aargauer Polizei. Colourbox

Am Mittwoch gingen bei der Kantonspolizei mehrere Meldungen über einen elegant gekleideten Südländer ein, der im Bezirk Zofingen unterwegs war. Bei Autobahnanschlüssen hielt dieser andere Autos an und gab an, in Geldnot zu sein. Im Gegenzug bot er vermeintlichen Goldschmuck an.

Mindestens ein gutgläubiger Automobilist ging dem Schwindler auf den Leim und borgte ihm über 1000 Franken. Zurück blieb eine Visitenkarte und Billigschmuck. Diese Goldschmuck-Masche sei der Polizei seit längerer Zeit bekannt, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Ebenfalls am Mittwoch war ein Auto mit französischen Kontrollschildern auf Aargauer Strassen unterwegs. Dessen Insassen bettelten in Hendschiken, Densbüren, Zofingen und Wikon (LU) um Geld. In Zofingen konnte das Auto gestoppt und die Insassen überprüft werden.

Es handelte sich um zwei Rumänen, beide ohne Wohnsitz in der Schweiz. Da ihnen keine Straftaten nachgewiesen werden konnten, musste sie die Kantonspolizei wieder laufen lassen.

Legende: Video Kuscheljustiz für Betrüger: Das Gesetz schützt die Täter abspielen. Laufzeit 14:00 Minuten.
Aus Kassensturz vom 10.09.2013.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.