Gemeinderat will neuen Spielplatz in Oensingen bauen

Im Streit um die Benützungszeiten des Turn- und Sportplatzes Oberdorf in Oensingen hat sich der Gemeinderat überraschend bei drei Kindern entschuldigt, die er mit einem Rayonverbot belegt hatte. Nun soll es sogar einen neuen Spielplatz geben. Das hat der Gemeinderat am Montagabend entschieden.

Video «Neuer Spielplatz statt Verbotstafeln» abspielen

Neuer Spielplatz statt Verbotstafeln

3:01 min, aus Schweiz aktuell vom 1.7.2013

«Wir haben mit Kanonen auf Spatzen geschossen» sagt der Stabschef des Oensinger Gemeinderates, Pascal Estermann gegenüber «Schweiz aktuell». Das Vorgehen des Gmeinedeammanns im Streit um die verbotene Benützung des Turn- und Sportplatzes sei falsch gewesen.

Ein Junge in einer blauen Jacke steht auf einem Fussballplatz, vor ihm liegt ein Fussball. Im Hintergrund steht ein Fussballtor, zudem hat es weitere Kinder.

Bildlegende: Oensinger Kinder sollen einen neuen Spielplatz bekommen. Der Gemeinderat hat entsprechende Abklärungen verlangt. Keystone

Der Gemeindeammann und der Gemeinderat haben sich bei allen drei beteiligten Kindern entschuldigt und das verfügte Rayonverbot per sofort aufgehoben. Zudem wurden die Benützungszeiten des Turn- und Sportplatzes Oberdorf am Samstag um zwei Stunden bis 20.00 Uhr verlängert.

Neuer Spielplatz soll die Situation entspannen

Die Gemeindeverwaltung Oensingen will aber noch weiter gehen. Sie hat dem Gemeinderat an seiner Sitzung von Montagabend vorgeschlagen, einen neuen Spielplatz zu bauen. Dieser soll beim Feuerwehrmagazin gebaut werden. Die Abteilung Bau muss nun ein Grobkonzept ausarbeiten und die Kosten abschätzen.

Ausserdem werden die richterlichen Verbote bei den Spiel- und Sportplätzen vorerst aufgehoben. Stattdessen soll eine neue «Hausordnung» erarbeitet werden für diese Plätze. «Der Gemeinderat will zeigen, dass ihm die Anliegen der Kinder und Jugendlichen in Oensingen sehr, sehr wichtig sind», erklärt Pascal Estermann, Stabschef des Gemeinderats, gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn. (bras; alab)