Einstein: Das Seil, an dem Janka & Co. hängen

Für den Weg zum Start benutzen die Rennfahrer am Lauberhorn den Sessellift und hängen dabei an einem Endlosseil. Aber wie sind die beiden Enden des Drahtseils verbunden?

Video «Das Seil, an dem Janka & Co. hängen» abspielen

Das Seil, an dem Janka & Co. hängen

9:23 min, aus Einstein vom 17.1.2013

Für den Weg zum Start benutzen die Rennfahrer am Lauberhorn den Sessellift und hängen dabei an einem Endlosseil. Aber wie sind die beiden Enden des Drahtseils verbunden? Wie wird aus einem Seil mit zwei Enden eine Endlos-Schlaufe? Sessel- und Skiliftseile sind gespleisst. «Einstein» war beim Spleissen des Umlaufsseils der neuen Sesselbahn aufs Lauberhorn dabei.

Zudem in «Einstein» vom 17. Januar: Energiespar-Kunstschnee

Der neuste Kunstschnee braucht keinen Strom. Die Energie liefert allein Mutter Natur: Die wichtige Druckluft, ohne die es keinen Kunstschnee gibt, gewinnen die Schweizer Forscher aus dem natürlichen Wasserdruck.

Video «Energiespar-Kunstschnee» abspielen

Energiespar-Kunstschnee

5:35 min, aus Einstein vom 17.1.2013

Zur ganzen Sendung: