Besuch beim Freiburger Velomechaniker vor den Swiss Skills

Ab Donnerstag messen sich rund 1000 Auszubildende bei den Berufsmeisterschaften Swiss Skills in Bern - darunter auch Emanuel Mauron aus Düdingen. Ein Besuch in der Werkstatt.

Eamnuel Mauron ersetzt bei einem Velo eine Speiche.

Bildlegende: Emanuel Mauron ersetzt bei einem Velo eine Speiche. SRF

Ihm würde man sofort sein Velo anvertrauen. Wer Emanuel Mauron bei der Arbeit zuschaut sieht, dass ein Profi am Werk ist. Ruhig wechselt er eine Velospeiche aus, ersetzt ein Rad oder prüft die Bremsen, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Dabei ist der Düdinger erst im 3. Lehrjahr als Velomechaniker.

«Von den Swiss Skills habe ich in der Berufsschule erfahren. Mein Lehrer hat mich gefragt, ob ich nicht teilnehmen möchte», sagt er und gibt sich bescheiden: «Mir geht es ums Mitmachen, aber klar wäre ein guter Rang schön.»

Nur acht Kandidaten

Der Freiburger arbeitet in einem kleinen Geschäft in Düdingen. Der Chef und zwei Lehrlinge sind hier beschäftigt. Emanuel Mauron sieht das als grosse Chance. «Hier habe ich fast alles schon Mal gemacht. Und ich muss selbstständig arbeiten.»

Am Donnerstag gilt es für ihn zum ersten Mal ernst. Dann starten die Swiss Skills in Bern. Seine Chancen stehen gar nicht so schlecht. Denn bei den Velomechanikern sind nur gerade acht Kandidaten an den Meisterschaften.

Die Swiss Skills