Scuol und Val Müstair kämpfen um Unesco-Label

Die beiden Gemeinden Zernez und S-chanf wollen nicht zum Biosphären-Reservat Val Müstair Parc Naziunal gehören. Deshalb droht dem Park der Verlust des Unesco-Labels. Nun streben Val Müstair und Scuol aber eine erneute Abstimmung an.

Die Unesco verlangte vom Biosphären-Reservat Val Müstair Parc Naziunal eine Erweiterung des Gebiets. Neu sollten Zernez, S-chanf und Scuol zum Reservat gehören. Weil die Stimmbevölkerung von Zernez und S-chanf den Beitritt im Juni abgelehnt hat, droht dem Reservat der Verlust des Labels.

Hoffen auf die Unesco

Bund, Kanton und die beiden Gemeinden Scuol und Val Müstair versuchen jetzt aber, das Label dennoch behalten zu können. Ein entsprechendes Gesuch werden sie bei der Unesco einreichen. Dazu braucht es allerdings noch weitere Abstimmungen in den beiden Gemeinden.

Ob die Unesco ein verkleinertes Reservat überhaupt anerkennen wird, ist offen. «Wir versuchen es nun einfach. Entscheiden muss schliesslich die Unesco», sagt Georg Fallett, Präsident des Biosphären-Reservats.