«Wir wollen kein kleines Dubai in Vals»

«Hochstapelei» oder «eine spannende Vision» - die Reaktionen der Valser auf die grossen Turmbau-Pläne in ihrem kleinen Dorf sind unterschiedlich. Am Mittwochabend präsentierte der einheimische Investor Remo Stoffel sein gigantisches Hotelprojekt der Dorfbevölkerung.

Im Bündner Bergdorf Vals soll ein 381 Meter hoher Hotelkomplex entstehen. Hinter dem Projekt stehen die Investoren Remo Stoffel und Pius Truffer. Der Bau wurde erst in New York vorgestellt, dann konnte auch das Zürcher Publikum staunen.

Am Mittwochabend wurde schliesslich die Valser Dorfbevölkerung informiert. Und sie kamen in Scharen. Der Ansturm war gross, das Interesse immens. Die Reaktionen reichten von Begeisterung bis Empörung: Die Politik müsse ein solches Projekt verhindern, forderte ein Besucher.

Ein anderer sprach davon, dass Vals schon früher bewiesen haben, dass im Dorf unübliche Projekt verwirklicht werden können. Er spricht damit die Therme Vals an, die von Architekt Peter Zumthor gebaut wurde.