Jungreporterin am Tüftelcamp im Appenzellerland

Ein Werkzeug selber bauen oder einen Automaten erfinden: das haben Kinder an den Tüfteltagen gemacht, unter anderen Orten auch in Appenzell. Mit dabei war auch die 13-jährige Zürcherin Florence Koch. Und dies als Jungreporterin für die SRF-Kindersendung Zambo.

Experimentieren und forschen - damit will die technische Industrie Schülerinnen und Schüler bereits ab der Mittelstufe für Technik begeistern.

In neun Ortschaften der Deutschschweiz, so auch in Appenzell, haben Kinder in Tüftellabors Neues aus bekannten Materialien geschaffen.

Florence als «Daniel Düsentrieb»

So hat Florence Koch neue Werkzeuge und auch Figuren aus Konservendosen und aus Korkzapfen gebaut. Nach ihrer ersten spannenden Erfahrung als «Daniel Düsentrieb» besuchte sie das Regionalstudio Ostschweiz von Radio SRF in St. Gallen. In einem Interview erzählt sie, was ihr ganz besonderen Spass gemacht hat.

Mehr zum Thema