Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Definitiv keine Anteilsscheine für Zürcher Kantonalbank

Der Zürcher Kantonsrat lehnt es defintiv ab, dass die ZKB Partizipationsscheine ausgeben kann, um Kapital zu beschaffen. Die FDP prüft nun eine Volksinitiative.

Legende: Audio Interview Thomas Vogel, FDP (26.5.2014) abspielen. Laufzeit 2:21 Minuten.
2:21 min, aus Regi ZH SH vom 26.05.2014.

Es bleibt dabei: Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) darf in Zukunft definitiv kein Geld von Privaten aufnehmen. Dies hat der Zürcher Kantonsrat am Montag bei der zweiten Lesung des Kantonalbankengesetzes beschlossen.

Die BDP versuchte mit einem Rückkommensantrag vergeblich, der ZKB das Ausgeben von Partizipationsscheinen doch noch zu erlauben. Doch der Kantonsrat blieb auch nach erneuter Diskussion bei seinem Entscheid: Partizipationsscheine werden nicht erlaubt. Gegen die Ausgabe von Partizipationsscheinen stimmten SVP, SP, EDU, Grüne, AL und CSP.

FDP: «Kreuzfalscher Entscheid»

FDP-Fraktionschef Thomas Vogel bezeichnete den Kantonsratsentscheid als «kreuzfalsch». Nun überlege sich seine Partei, eine Volksinitiative zu dem Thema zu lancieren. So hätte endlich auch das Volk die Möglichkeit, sich zur Kantonalbank zu äussern. Wie die Initiative aussehen soll, ist aber noch nicht entschieden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.