Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Kanton Schaffhausen: Trotz Steuererhöhung ein tiefrotes Budget

33,5 Millionen Franken beträgt das Defizit des Kantons Schaffhausen im nächsten Jahr - im besten Fall. Lehnt das Kantonsparlament die beantragte Steuererhöhung um 6 Prozent ab, erhöht es sich auf 48,5 Millionen.

Neue Hiobsbotschaften: Schaffhausens Finanzregierungsrätin Rosmarie Widmer Gysel.
Legende: Neue Hiobsbotschaften: Schaffhausens Finanzregierungsrätin Rosmarie Widmer Gysel. SRF

Der Voranschlag - immer gerechnet mit der Steuerfusserhöhung - weist in der Laufenden Rechnung Erträge von 646,5 Millionen Franken und Aufwendungen von 680 Millionen Franken auf. Gegenüber der Rechnung 2012 ist das ein Plus von rund 21 Millionen Franken beim Ertrag und 25 Millionen Franken beim Aufwand.

Keine kurzfristige Besserung

Das Defizit der Laufenden Rechnung ist fast doppelt so hoch wie die Abschreibungen. Um einen Teil des Aufwandüberschusses der Laufenden Rechnung finanzieren zu können, muss der Kanton deshalb Darlehen finanzieren. Eine namhafte Verbesserung des Selbstfinanzierungsgrades erwartet die Regierung erst ab 2016.

Bereits vor zwei Wochen hat Widmer Gysel die schlechte Finanzlage des Kantons dargelegt, die von einem strukturellen Defizit von 40 Millionen Franken belastet ist. Die Gründe für die Schaffhauser Finanzmisere liegen vorab in der wirtschaftlichen Entwicklung. Die Erträge aus Beteiligungen fielen 2012 deutlich geringer aus als zuvor und der Kantonsanteil aus der direkten Bundessteuer sank.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von P. Bürger, Schweiz
    Rufen Sie den FDP-Präsidenten von Schaffhausen an und fragen ihn, der weiss genau, wie der Staatshaushalt ins Lot zu bringen ist. ;-) Ein kleiner Tip: Er will Personalkosten sparen! Tolle Idee, oder? Mehr ist aus der FDP nicht raus zu holen! Fazit: Rufen Sie nicht an und Sie haben wirklich Geld gespart!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von H.P. Auer, RF-620100 Ekaterinburg
      Als in RU lebender Schaffhauser gratuliere ich Ihnen für den wahrheitsgetreuen Kommentar, welcher den Nagel auf den Kopf (nicht den des Hr. H.Jenny) trifft, denn dieser sollte ihn doch noch gebrauchen können auf die Hoffnung, dass endlich einmal wieder Etwas fruchtbares aus der FDP-Ecke gedeihen wird.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen