42-Jähriger attackiert Polizisten und wird angeschossen

Am frühen Sonntagmorgen ist es in der Stadt Zürich zu einer Auseinandersetzung zwischen der Polizei und einem Angreifer gekommen. Ein 42-Jähriger attackierte Polizisten mit einem Messer. Diese eröffneten daraufhin das Feuer.

Video «Schiesserei in Zürich-Wiedikon» abspielen

Schiesserei in Zürich-Wiedikon

0:54 min, aus Tagesschau am Mittag vom 27.12.2015

Ein 42-Jähriger ist am Sonntagmorgen in Zürich-Wiedikon mit einem grossen Messer auf Polizisten der Stadtpolizei losgegangen. Zwei Beamte schossen auf den Angreifer und verletzten diesen.

Gemäss Angaben der Stadtzürcher Polizei war einer Polizeipatrouille kurz nach 6 Uhr an der Birmensdorferstrasse im Kreis 3 ein Mann aufgefallen, der mit einem grossen Messer in der Hand unterwegs war. Mit Unterstützung einer zweiten Patrouille wollten die Polizisten ihn anhalten und kontrollieren.

Schüsse nach mehreren Warnrufen

Als dieser die Polizisten bemerkte, rannte er mit dem Messer in der Hand auf die Beamten los. Aufgrund dieser Notsituation hätten zwei Uniformierte nach mehreren Warnrufen die Schusswaffe eingesetzt, heisst es in der Mitteilung.

Der Mann wurde dabei verletzt und musste mit unbekannten Schussverletzungen ins Spital gebracht worden. Am Tatort wurde ein 25 Zentimeter langes Fleischmesser sichergestellt.

Weshalb der 42-jährige Angreifer mit dem Messer bewaffnet durch die Strassen ging, ist nicht bekannt. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft IV und die Kantonspolizei Zürich geführt.