«Die Swissair kann ihre Flüge nicht mehr durchführen»

2. Oktober 2001 – am Flughafen Zürich ist zu hören: «Aus finanziellen Gründen ist die Swissair nicht mehr in der Lage, ihre Flüge durchzuführen.» Die Swissair ist am Ende. Die Flieger bleiben am Boden. Hunderte Angestellte verlieren ihren Job. Unvorstellbar – für das ganze Land.

Rückblick auf das Swissair-Grounding

    • 1.
      Das Grounding
      Die Swissair bricht unter einer riesigen Schuldenlast zusammen. Die Flugzeuge mit dem Schweizerkreuz auf der Heckflosse bleiben am Boden.
      Video «Die Flugzeuge bleiben am Boden» abspielen

      Die Flugzeuge bleiben am Boden

      0:23 min, vom 1.10.2016

    • 2.
      Die historische Durchsage
      «Meine Damen und Herren, liebe Fluggäste. Aus finanziellen Gründen ist die Swissair nicht mehr in der Lage ihre Flüge durchzuführen.»
      Video ««Die Swissair kann ihre Flüge nicht mehr durchführen»» abspielen

      «Die Swissair kann ihre Flüge nicht mehr durchführen»

      0:22 min, vom 1.10.2016

    • 3.
      Die Ansagerin
      Marianne Cochran, die Ansagerin am Flughafen Zürich, bekommt 2. Oktober 2001 einen Zettel, den sie verlesen muss. Sie weiss nicht, worum es geht – und liest Wort für Wort. Zuerst den deutschen, dann den englischen und französischen Text. «Ich habe erst am Schluss realisiert, worum es geht. Und meine Stimme ist immer zittriger geworden.»
      Video ««Meine Stimme ist immer zittriger geworden»» abspielen

      «Meine Stimme ist immer zittriger geworden»

      0:41 min, vom 1.10.2016

    • 4.
      Der Protest
      Am Tag nach dem Grounding ziehen die Angestellten auf die Strasse. Die Wut ist gross – vor allem gegen die Grossbank UBS. Sie will der Swissair kein Geld mehr geben. Ein Angestellter sagt: «Es ist etwas eingetroffen, was wie nie, niemals für möglich gehalten hätten.»
      Video ««Ich bin masslos enttäuscht»» abspielen

      «Ich bin masslos enttäuscht»

      0:31 min, vom 1.10.2016

    • 5.
      Der Liquidator
      Karl Wüthrich ist der Liquidator der Swissair. Der Auftrag die Airline zu liquidieren, prägt sein Leben. «Es hat in der Schweiz in den letzten 50 Jahren kein Konkurs-Mandat in dieser Grössenordnung gegeben.»
      Video ««Mein grösstes Mandat»» abspielen

      «Mein grösstes Mandat»

      0:12 min, vom 1.10.2016

    • 6.
      Der Ausverkauf
      Alles, was von der Swissair übrig ist und Geld einbringt, wird verkauft.
      Video «Besteck, Tassen, Tücher – alles wird verkauft» abspielen

      Besteck, Tassen, Tücher – alles wird verkauft

      0:10 min, vom 1.10.2016

    • 7.
      Das zweite Leben des Eric Honegger
      Mit dem Grounding der Swissair verliert auch der letzte Verwaltungsrats-Präsident Eric Honegger Geld, Freunde, Status. Heute lebt er in Österreich, als Besitzer eines kleinen Hotels.
      Video ««Ich musste die Treppe bis ganz runter steigen»» abspielen

      «Ich musste die Treppe bis ganz runter steigen»

      2:05 min, vom 1.10.2016