Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Lob für Austausch zwischen «Tagesschau» und «Le journal»

Eine «Tagesschau» von Romands für Deutschschweizer, «Le journal» von Deutschschweizer fürs Welschland: Am Donnerstag haben die News-Redaktionen von SRF und RTS ihre Rollen getauscht. Der Versuch löste grosses Echo aus – das überwiegend wohlwollend ausfiel.

Klicken Sie hier, Link öffnet in einem neuen Fenster, falls dieser Artikel nicht korrekt angezeigt wird.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Hölzle, Liestal
    Bravo ! und unsere Glückwünsche für die gelungene Sendung mit Ihren welschen Kollegen. Wir schätzen es sehr, andere Sichtweisen aus anderen Regionen der Schweiz kennen zu lernen. Warum nur 1 Sendung? Wir würden uns auf mind. 1x / Monat oder 1 Woche alle 6 Monate (Kostengründe) freuen. Selbstverständlich unter Einbezug des Fernsehens der Tessiner und Rätoromanen. Mit freundlichen Grüssen und bestem Dank Peter Hölzle, Liestal
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Nelli, Bucher, Eschenberg
    Lob??? Wohl eher Eigenlob. Der Chef sagt wir sind die Besten, also sind wir es. Ganz einfach.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alexander Hausamman, Eschenmoos
    Aktion, Aktion, Aktion. Ich wünsche mir eine seriöse Berichterstattung, einen soliden Journalismus und keine Effekthascherei. Wissen die Verantwortlichen einfach nicht mehr weiter? Dazu kommt immer mehr, das nicht Geschehenes kommentiert, sondern spekuliert wird. Wartet doch einfach mit der Meldung bis alles klar ist. Horoskope erstellen kann ich selber auch.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen