Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweiz Lohnt sich der Atomausstieg?

Die Schweizer Energiestiftung hat nachgerechnet. Der Atomausstieg würde sich für die Schweiz auf jeden Fall rechnen. Wie schnell, hängt von mehreren Faktoren ab.

Der Atomausstieg kommt für die Schweiz günstiger als die Beibehaltung des Status Quo. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Schweizerischen Energie-Stiftung (SES), die in Bern den Medien präsentiert worden ist.

Entwickelt sich der Ölpreis moderat, führe der Atomausstieg in einer ersten Phase zu Mehrkosten von 41 Franken pro Person und Jahr. Spätestens ab 2040 sei die Wende aber profitabel. Steige der Preis fürs Öl hingegen stark an, rechne sich der Atomausstieg möglicherweise schon 2020.

Legende:
Entwickung der Energiekosten Kosten in Milliarden Franken Schweizerische Energiestiftung / Beat Meier Projekte

Noch schneller würde die Energiewende laut SES rentieren, wenn die Bevölkerung ihr Verhalten entsprechend anpasse. Energie liesse sich beispielsweise sparen, wenn der Bedarf an Wohnfläche oder die zurückgelegten Personenkilometer nicht weiter wüchsen.

Neben den Kosteneinsparungen hat die Energiewende laut Energiestiftung auch indirekte positive Effekte. Da weniger Energieträger importiert werden müssten, würden im Jahr 2050 jährlich 7 Milliarden Franken weniger ins Ausland abfliessen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marianne Roe, Gwatt
    So eine Menschen- und Naturverachtende Schlagzeile habe ich kaum einmal gesehen! Es geht hier einmal nicht um Geld, sondern um den Schutz der Natur und der Menschen, also der ganzen Welt. Die vernichtende Gefahr der Atomkraftwerke muss so rasch wie möglich gestoppt werden. Wenn wir heute nicht umkehren, ist die Welt verloren. Nur wenn Erfindungen gemacht werden, um die Atomstrahlung zu neutralisieren kann die Welt überleben. Ich frage mich, wie dumm man sein muss, um auf diese Frage zu kommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M.A. Jinnah, Bern
    @ sda/buet; maiu : Wen sie von Energie schreiben, ist das sehr weitläufig, und wird schnell missverständlich. Ich denke die LEBENSENERGIE unterschiedlichster Lebewesen wird wohl nicht gemeint sein?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von A. Corsini, Nordpangaea
    Es ist recht einfach einzelne Elemente zu fokusieren und hervozuheben. Es ist jedoch etwas ganz anderes, auch das zusammenwirken der einzelnen Elemente zu verstehen. Daher scheint es mir als warscheinlich, dass es der Atomausstieg -selbst bei Finaziellen anreitzen- nicht leicht haben wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen