Mehr Auswanderer Schweizer ziehen am liebsten nach Frankreich

Insgesamt ziehen mehr Schweizerinnen und Schweizer ins Ausland als in die Schweiz zurückkehren.

Die Statue vom Alexander dem dritten mit dem Grand Palais im Hintergrund und der Himmel von Paris.

Bildlegende: Über die Hälfte der volljährigen Ausgewanderten sind Frauen. Colourbox

Die Anzahl der Schweizerinnen und Schweizer, die im Ausland leben, nimmt weiter zu. Insgesamt leben nun fast 775'000 Personen im Ausland. Allein im vergangenen Jahr nahm die Anzahl der Auswanderer um fast drei Prozent zu. Dies ist rund ein Prozent mehr als in den Jahren zuvor. Über die Hälfte bleibt innerhalb Europas. Über 50 Prozent der volljährigen Ausgewanderten sind Frauen.

Starker Zuwachs in Portugal und der Türkei

Die Top drei der ausgewählten Wohnländer bleibt mit Frankreich, Deutschland und den USA konstant. Erwähnenswert ist der Zuwachs in Portugal und in der Türkei mit je über 8 Prozent mehr Auslandschweizern.

Ausserhalb Europas zog es im Vergleich zu den Vorjahren deutlich mehr Schweizer in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Thailand, in den Libanon sowie in Maghreb-Staaten.

Jugend-Magnet Israel

Fast jede zweite Schweizerin respektive jeder zweite Schweizer in Israel ist minderjährig. Im Gegensatz zu Spanien, wo fast jede dritte aus der Schweiz eingewanderte Person älter als 65-jährig ist. In Thailand ist es jede vierte.

Top Ten der ausgewählten Wohnstaaten