Zum Inhalt springen

Schweiz SP verliert im Jura einen Regierungssitz

Der Sozialdemokrat Michel Thentz verliert seinen Sitz in der jurassischen Kantonsregierung. Der bisherige Gesundheitsdirektor erreichte im zweiten Wahlgang den letzten Platz und scheidet damit aus. Davon profitieren die Christlichsozialen.

Michel Thentz.
Legende: Nach vier Jahren verliert die SP mit Michel Thentz den zweiten Sitz in der jurassischen Regierung wieder. Keystone

Im Kanton Jura hat Gesundheitsdirektor Michel Thentz die Wiederwahl verfehlt. Der SP-Bisherige wurde im zweiten Wahlgang der Regierungsratswahlen distanziert und blieb überzählig auf dem letzten Platz. Die Sozialdemokraten sind damit nur noch mit einem Sitz in der Kantonsregierung vertreten. Die Christlichsozialen (PSCI) holen sich mit David Eray den den vor vier Jahren an die SP verlorenen Sitz zurück.

Das beste Resultat erzielte Finanzdirektor Charles Juillard mit 12'283 Stimmen. Gewählt wurden zudem Nathalie Barthoulot (SP) mit 11'999 Stimmen, David Eray (unabhängige Christlichsoziale - PCSI) mit 11'689, Jacques Gerber (FDP) mit 11'094 und Martial Courtet (CVP) mit 10'463 Stimmen. Thentz (SP) erhielt 8558 Stimmen.