Zum Inhalt springen

Kampf gegen Cyberkriminalität Unbekannte stehlen 21'000 Logins und Passwörter

Legende: Audio Schweizer Logindaten entwendet abspielen.
1:02 min
  • Unbekannte haben 21'000 Schweizer Zugangsdaten zu Internet-Diensten gestohlen.
  • Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani) des Bundes rät deshalb allen Internetbenutzern zu überprüfen, ob die eigene E-Mail-Adresse betroffen ist.
  • Die Daten würden nun von unberechtigten Drittpersonen für illegale Zwecke missbraucht.
  • Wo die Daten entwendet wurden, ist nicht bekannt.

Besonders problematisch ist der Umstand, dass bei vielen Internet-Diensten die eigene E-Mail-Adresse als Benutzernamen dient. Verwenden Internet-User für verschiedene Online-Portale zudem immer dasselbe Passwort, ermöglicht dies den Tätern auf einfache Weise, diese Zugangsdaten für Betrug, Erpressung oder Phishing zu missbrauchen.

Melani hat deshalb ein Online-Tool bereit gestellt, mit dem sich überprüfen lässt, ob die eigene E-Mail-Adresse oder die verwendeten Login-Namen betroffen sind. Das Tool kann in vier Sprachen unter der externen Webseite https://www.checktool.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster aufgerufen werden.

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.