Hier gibt es den musikalischen Vorgeschmack auf das «8x15.»

Wenn acht Schweizer Bands mit unübersehbaren Schweissperlen auf der Bühne stehen, dann kann es sich nur um einen Event handeln: um unserem Konzertabend «8x15.»! Acht Newcomer-Bands geben sich im Viertelstundentakt die Klinke in die Hand. Zwei Bands waren bereits bei uns im Studio.

8xwieviel?

An unserem Konzertabend «8x15.» spielen acht Schweizer Bands jeweils 15 Minuten vor Publikum: Nach einer exakten Viertelstunde schliesst sich der Vorhang – und die nächste Band macht sich bereit.

Bevor sich die Bands jedoch nur halbwegs dieser Bühne nähern, lassen wir sie noch ganz entspannt und ohne Stoppuhr im Studio trällern – und haben dafür andere Sachen im Zusammenhang mit diesem Zeitslot in Erfahrung gebracht.

Schlussendlich kann man in 15 Minuten nicht nur Konzerte spielen...

Und überhaupt: 15 ist doch eine wunderschöne Zahl. Für alles. Auch für spontane Sachen, die einer Band während einer Live-Situation gerade in den Sinn kommen.

St. Augustine

1. Was waren die 15 besten Minuten eures Lebens?
«Die kommen erst noch. Wir haben's als Band bisher mega gut, aber wir hoffen, dass wir noch einige grossartige 15 Minuten erleben dürfen – zum Beispiel am nächsten Freitag.»

2. Was waren die schlechtesten 15 Minuten eures Lebens?
«Das war, als wir an einem Basler Sommer Openair spielten und mitten in einem Lied abgeklemmt wurden. Da fühlten wir uns ziemlich mies. Wir waren aber auch ein wenig selber Schuld – wir hätten uns mehr durchsetzen müssen.»

3. Bei welcher Musik würdet ihr sterben, wenn ihr sie 15 Minuten hören müsstet?
Amy: «Spontan habe ich an AC/DC oder Metallica gedacht, aber Sterben ist da schon ein sehr starker Ausdruck. Irgendwie würde ich das auch schaffen.»
Sebastian: «Ich war mal in Afrika in einem Taxi unterwegs. Bei dieser Musikanlage waren die Höhen und Bässe extrem aufgedreht, alles in der Mitte war weg. Das war eine Katastrophe, einfach schrecklich.»

4. Mit wem würdet ihr gerne einmal 15 Minuten das Leben tauschen?
Amy: «Mit Rihanna. Ich finde sie mega hot und ich habe das Gefühl, bei ihr läuft es mega.»
Sebastian: «Ich wäre gerne im Kopf von Max Frisch gewesen, in den 15 Minuten, in denen ihm die genialen Ideen für seine Bücher einfielen.»

5. Nennt 15 random Dinge, die euch gerade in den Sinn kommen:
«Apfel. Taxi. Virus. Radio. Rihanna. Hot. Bratwurst. Hot. Tobi. Zürich. Frühling. 8x15. Hot. Schule. Ferien.»

Pablo Infernal

1. Was waren die 15 besten Minuten eures Lebens?
«Das wissen wir noch nicht. Vielleicht werden es die 15 Minuten am Freitag.»

2. Was waren die schlechtesten 15 Minuten eures Lebens?
«Puuuh, da können wir uns gar nicht erinnern... Gerade vorher. Altin hat den Zug verpasst. Da haben wir alle einen Herzstillstand gekriegt, weil wir dachten, dass wir zu spät kommen würden.»

3. Bei welcher Musik würdet ihr sterben, wenn ihr sie 15 Minuten hören müsstet?
«Schlager. Techno-Schlager. Das wäre eine Kombination, die doppelt töten würde.»

4. Mit wem würdet ihr gerne einmal 15 Minuten das Leben tauschen?
Flavio: «Mit Dave Grohl. Als er zusammen mit den Foo Fitghters ‹Wasting Light› in seiner Garage aufgenommen hat.»
Altin: «Mit Ozzy Osbourne. Ich würde gerne wissen, wie sich dieser Körper nach all den Jahren anfühlt.»

5. Nennt 15 random Dinge, die euch gerade in den Sinn kommen:
«Bananen, Aprikosen, E-Gitarre, Australien, blaue Blume, Wombats, Goethe, Schubert, Beethoven, Wasser, Geige, Bier, Brauerei, Ottakringer, A Tschick rauchen.»

Das «8x15.» in Basel

Unsere nächste Ausgabe findet am 17. März ab 21:00 Uhr im Rossstall der Kaserne Basel im Rahmen des BScene-Festivals statt.

  • Hier geht es zum ganzen Line-up
  • Hier kannst du Zweitagespässe fürs gesamte Bscene-Festival gewinnen
  • Hier kannst du Tickets kaufen