Andreas Maier: Sanssouci

In seinem neuen Roman «Sanssouci» erzählt der deutsche Autor Andreas Maier die Geschichte eines Westlers, der als Filmregisseur engagiert wird, um die Stadt Potsdam werbewirksam in Szene zu setzen.

Um diese Geschichte herum gruppieren sich die unterschiedlichsten Leute: Randständige, Jugendliche, Politiker und Priester. Sie alle versuchen, sich einzurichten in einem skurrilen Leben, das zwar reich an Möglichkeiten ist, aber doch arm an Perspektiven bleibt. Mit dem Autor unterhält sich Hardy Ruoss.