«Der Anfang von etwas Schönem» von Lizzie Doron

  • Sonntag, 24. Februar 2008, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 24. Februar 2008, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 1. März 2008, 20:00 Uhr, DRS 2

Der dritte, von Miriam Pressler ins Deutsche übersetzte Roman der israelischen Autorin Lizzie Doron, geboren 1953 in Tel Aviv, besteht aus drei Teilen: eine Geschichte, von drei Personen aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt.

«Der Anfang von etwas Schönem» - für die israelische Radiomoderatorin ist das die Neugeburt des jüdischen Volkes in Israel, für den in Paris lebenden jüdischen Historiker wäre es die Wiederbelebung des osteuropäischen Judentums und für den Geschäftsmann in den USA die Überwindung seiner Behinderung. Die drei sind durch eine gemeinsame Kindheit in Tel Aviv, durch das Schicksal ihrer Eltern in der Shoa und durch Liebesbeziehungen miteinander verbunden.

Es diskutieren Therese Frey Steffen, Professorin für «gender studies», Raphael Urweider, Schriftsteller und Felix Schneider.