«Was man von hier aus sehen kann» von Mariana Leky

  • Sonntag, 1. Oktober 2017, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 1. Oktober 2017, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 1. Oktober 2017, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Mariana Leky hat mit «Was man von hier aus sehen kann» einen zauberhaften Roman über Liebe und Trauer geschrieben. Sie spricht mit Nicola Steiner über das unergründliche Verhältnis zwischen Chaos und Schicksal, Magie im Alltag und darüber, welche Rolle Geborgenheit und Einsamkeit im Leben spielen.

Portrait von Mariana Leky
Bildlegende: Portrait von Mariana Leky @Franziska Hauser

Luise ist 10 Jahre alt und lebt in einem kleinen Dorf im Westerwald. Die meiste Zeit verbringt sie bei Grossmutter Selma. Selma ist nicht nur weise, sondern auch sehr ungewöhnlich, denn sie hat eine prophetische Gabe: Immer wenn sie von einem Okapi träumt, stirbt erfahrungsgemäss jemand aus dem Dorf innert 24 Stunden. Eines Tages ist es wieder so weit: Selma hat von einem Okapi geträumt, und diese Nachricht stellt das gesamte Dorf auf den Kopf. Letzte Dinge werden erledigt, lang verschwiegene Geheimnisse offenbart. Denn schliesslich könnte jeder betroffen sein.

Buchhinweis:
Mariana Leky. Was man von hier aus sehen kann. DuMont, 2017.


Autor/in: Nicola Steiner