30. Todestag von Soullegende Marvin Gaye

Wäre Marvin Gaye nicht am Dienstag vor 30 Jahren gestorben, dann hätte er am Mittwoch seinen 75. Geburtstag gefeiert. Im Black Music Special hören wir den Soul-Rebell so, wie ihr ihn noch nie zuvor gehört habt: Mit Fettarsch-Bässen und Killer-Beats bei denen das Dach wegfliegt. Frisur festhalten!

Marvin Gaye. 2. April 1939 - 1. April 1984.
Bildlegende: Marvin Gaye. 2. April 1939 - 1. April 1984. PD

Mit Marvin Gaye wurde der Soul erwachsen. Dem ewigen Liebesgesäusel und den seichten Poptextchen die seit jeher die Soulmusik regierten stellte er die kalte Wahrheit des Grossstadtlebens gegenüber. Dabei war er anfänglich ein Teil des Zuckersüssen Motown-Souls, emanzipierte sich dann aber in den 70ern mit seinen Alben wie «What‘s going on» oder «Trouble Man» entgültig.

Neben den 25 Studioalben und 83 Singles die er in seinem kurzen Leben veröffentlichte, wurde die Musik von Gaye 621 Mal gesampled, 423 gecovert und rund 2500 geremixt und das sind nur die offiziellen Zahlen. Die Dunkelziffern dürften doppelt so hoch sein. Black Music Special lässt den grossen Soulmeister eine Stunde lang hochleben mit knisternden Originalen und mit jenen bunkerbrechenden Remixes und Mash-Ups die man leider viel zu wenig am Radio hört.

Gespielte Musik