SZA und Jesse Boykins III - Soul von einem anderen Stern

Was die Linien von Nazca für den Alienforscher Erich Von Däniken sind, das sind SZA und Jesse Boykins III für die Soulmusik: Geheimnisvolle Zeichen aus einer weit entfernten Galaxis, vielleicht sogar der Zukunft.

Jesse Boykins III
Bildlegende: Jesse Boykins III PD

Die 23jährige Solana Rowe alias SZA (sprich: Sizza) aus Missouri droppt heute ihren Longplayer «Z» und der 29jährige Jesse Boykins III (sprich: Tdschässi Boikins dä Tförd) aus Chicago wirft heute seine Scheibe «Love Apparatus» auf den Markt. Zufall oder intergalaktische Fügung? Beide veröffentlichen heute ihr neues Album, beide Alben sind kleine Meisterwerke und beide sorgen dafür dass man bei ihrem Genre «Future-Soul» das Wort «Future» in doppelter Schriftgrösse schreiben muss.

Mit total abgedrehten musikalischen Kulissen oft ganz ohne Rhythmische Elemente durchtränkt mit fragilen Stimmfetzen schleudern uns die beiden Künstler mit ihrer Musik Lichtjahre weit in unbekannten Raum hinaus; abseits plattgetrampelter Wege, jenseits aller geltender Regeln. SRF 3 Black Music Special wagt mit Euch die Reise ins Unbekannte: Euer Radio ist Euer Raumschiff.

Gespielte Musik

Moderation: Sascha Rossier