Die Woche in der Romandie und im Tessin

Bei unserem Blick in die West- und Südschweiz beleuchten wir Themen, die in der vergangenen Woche im Tessin und in der Romandie zu reden gaben.

Man sieht Hände von Flüchlingen
Bildlegende: Ein Flüchtling wartet bei der Grenzkontrolle am Zoll des Bahnhofs Chiasso auf seine Abfertigung. Keystone

Die Themen:

  • In der Romandie geben die Arbeitslosenzahlen besonders zu reden.
  • Noch eine neue Linkspartei für Genf.
  • Bei den Grenzübergängen z.B. in Chiasso soll ein neues Durchgangslager für Flüchtlinge entstehen.
  • Prozess im Tessin: Urteil von über 1000 Missbrauchsfällen eines Priesters.

Autor/in: Salvador Atasoy, Redaktion: Claudia Weber