Karsten Blum – Alleinerziehender Abenteurer, mit Sohn Cédric

Von der Mongolei übers Altai-Gebirge nach Sibirien oder bei 40 Grad im Schatten quer durch Nevada. Karsten Blum hat einige abenteuerliche Veloreisen gemacht - sein Sohn Cédric (heute 12) war jedes Mal mit dabei. Aber die Verwirklichung ihres gemeinsamen Traums sollte erst folgen.

Karsten Blum und sein Sohn Cédric.
Bildlegende: Karsten Blum und sein Sohn Cédric. SRF 3

Die Geschichte von Karsten und Cédric Blum ist die Geschichte von Vater und Sohn, die abseits gesellschaftlicher Normen ihr Glück suchen. Von der Mutter und Ehefrau verlassen, sind die beiden seit Cédrics viertem Lebensjahr auf sich gestellt. Aus Trauer und Trennungsschmerz wuchs eine Vision: Gemeinsam ein Jahr lang die Welt bereisen. Bis der Traum Wirklichkeit wurde, dauerte es Jahre.

Erst hiess es, finanziell über die Runden zu kommen. Es folgten diverse „kleinere Reiseabenteuer und ein langer Kampf im Dickicht Schweizer Behördenbürokratie. Im Gespräch mit Tom Gisler erzählen die beiden, wie sie mit ihrem Fernweh klar kommen und was die vielen Abenteuer mit ihrer Vater-Sohn-Beziehung gemacht haben.

Moderation: Tom Gisler, Redaktion: Tom Gisler