Roland Mack: «Ingenieur der guten Laune»

Roland Mack fährt beruflich Achterbahn und lebt Tür an Tür mit Schneewittchen und Dornröschen. Wie der Chef des Europa-Parks Spass zu Geld macht und weshalb Italiener das Achterbahnfahren fürchten, verrät er in «Focus».

Roland Mack in seinem Büro
Bildlegende: Roland Mack in seinem Büro SRF 3

Roland Mack kennt jeden Stein und jede Schraube im Europa-Park. In vierzig Jahren hat der «Ingenieur der guten Laune» seinen Vergnügungspark in der badischen Pampa zum beliebtesten Reiseziel Deutschlands getrimmt. Wie er Familienbande, Risikofreude und Bauchgefühl zum Erfolgsmodell verquickt, verrät der Unternehmer im Gespräch mit Hannes Hug.

Hannes Hug ist übrigens nicht der Einzige, der das Vergnügen mit Roland Mack hatte. 2012 ist Reto Widmer schon einmal mit ihm Achterbahn gefahren – wie das klingt, kann man hier erfahren:

Autor/in: Hannes Hug, Moderation: Hannes Hug