Stinkefinger hoch, Zunge raus: Madonna machte Gstaad unsicher

Die «Queen of Pop» verbrachte ihre Ferien auf Schweizer Skipisten. Mit dabei: ihre Söhne Rocco und David. Nun sind der Superstar und sein Tross wieder abgereist.

Die Schweizer Alpen haben es Madonna angetan. Die Sängerin hat auf ihrem Instagram-Account Bilder aus Gstaad publiziert. Gestern verabschiedete sie sich aus dem Nobel-Ort.

Wir lassen die schönsten Berg-Momentaufnahmen mit Madonna Revue passieren: Madonna posiert mit Sohn Rocco (14) und dem aus Malawi adoptierten David (9) und Mercy James (7). Von Tochter Lourdes (18) hingegen ist nichts zu sehen.

Stolz präsentiert die «Queen of Pop» ihren neuen Freund.

Und weil Madonna auch mit 56 Jahren noch voll taff ist, darf der rebellische Stinkefinger nicht fehlen. Den dürfte sie schon bald öfter einsetzen, schliesslich heisst die neue Platte «Rebel Heart». Und Rebellen haben ja schon immer gerne per Mittelfinger kommuniziert.

2013 logierte der Superstar und seine Entourage bei der Schweizer Jetsetterin Monique Hollinger. Madonna bei sich zu Hause, das gab viel zu tun, wie sich Hollinger erinnert.

Video «Madonna bei Monique Hollinger» abspielen

Madonna bei Monique Hollinger

1:03 min, aus Glanz & Gloria vom 21.1.2014