Fürstin Charlène: Erstes Interview nach der Geburt

Vor genau einer Woche wurde Charlène von Monaco Mutter von Zwillingen. Jetzt spricht sie zum ersten Mal über ihre Babys.

Charlène und Albert winken vom Palastbalkon

Bildlegende: Seit letzten Mittwoch Eltern von Zwillingen Charlène und Albert von Monaco. Reuters

Am 10. Dezember um 17.04 Uhr respektive 17.06 Uhr kamen die Zwillinge von Fürstin Charlène zur Welt. Seit Töchterchen Gabriella Thérèse Marie und Söhnchen Jacques Honoré Rainier da sind, ist nichts mehr in ihrem Leben wie es einmal war.

«  Sie sind wunderschön, ich bin total verliebt in sie »

Charlène von Monaco

«Zunächst war ich einfach nur froh, sie schreien zu hören. Es war einfach überwältigend. Jede Sekunde mit ihnen ist magisch. Ich freue mich darauf, mit ihnen mehr Zeit verbringen zu können», erzählt die 36-Jährige der französischen Zeitung «Paris Match». «Sie wachsen zu sehen ist wundervoll. Es verändert das Leben für immer.» Die beiden seien jetzt schon sehr «aktiv». Und die Fürstin schwärmt weiter: «Sie sind wunderschön, ich bin total verliebt in sie.»

«  Ich bin ein bisschen müde, aber uns allen geht es sehr gut »

Charlène von Monaco

Nichtsdestotrotz leidet die gebürtige Südafrikanerin wie alle Neu-Mamis unter Schlafmangel: «Ich bin ein bisschen müde, aber uns allen geht es sehr gut.» Die Zwillinge würden von Tag zu Tag schwerer.

«  Sie sind jetzt ‹der Chef› »

Charlène von Monaco

Wann die drei das Krankenhaus verlassen können, steht noch nicht fest. Fürstin Charlène hofft, dass sie Weihnachten mit den beiden zu Hause verbringen könne. Aber: «Sie sind jetzt ‹der Chef›».

Video «Die Zwillinge sind da» abspielen

Die Zwillinge sind da

2:38 min, aus Glanz & Gloria vom 11.12.2014