Schwedische Prinzengeburt: Jetzt sprechen die Hebammen

3080 Gramm wog der Kleine bei der Geburt. Die Nabelschnur wurde vom Papa höchstpersönlich durchtrennt.

Video «Die Hebammen über die Prinzen-Geburt» abspielen

Die Hebammen über die Prinzen-Geburt

0:48 min, vom 16.6.2015

Video «Die Hofsprecherin über die Geburt des Prinzen» abspielen

Die Hofsprecherin über die Geburt des Prinzen

1:01 min, vom 16.6.2015

Die Hebammen von Prinzessin Madeleine (32) geben bekannt: Der kleine Blaublüter wiegt 3080 Gramm und misst 49 Zentimeter. Für die Geburt musste viel geplant werden. «Wir sind sehr glücklich darüber, dass Madeleines Sohn erst nach der Hochzeit zur Welt kam. Es erleichterte die Planung drastisch.»

Der nun vierköpfigen Familie gehe es gut. Der Vater, Chris O'Neill (40), soll bei der Geburt dabeigewesen sein und die Nabelschnur durchtrennt haben. Die Grosseltern – König Carl Gustaf (69) und Königin Silvia (71) – besuchten den Jungen noch am selben Abend. Laut der schwedischen Zeitung «Aftonbladet» freuen sie sich riesig: «Wir sind überglücklich.»

21 Kanonenschüsse für den Prinzen

Leonore (1), die grosse Schwester, werde ihr Bruderherz auch bald besuchen. Der frisch vermählte Onkel Carl Philip (36) befindet sich zur Zeit wohl in den Flitterwochen und ihre Tante Victoria (37) stattet gerade einen Staatsbesuch ab.

Am Dienstag sollen zu Ehren von Madeleines und Chris O'Neills Sohn 21 Salutschüsse abgefeuert werden.