Zum Inhalt springen

Testsieger Rasenmäher im Test: Die besten Geräte für jeden Geschmack

Elektrisch, mit Benzin oder manuell: Jeder Mäher hat seine Vor- und Nachteile. Das Konsumentenmagazin «Frc Mieux Choisir» verglich die verschiedenen Antriebe untereinander und testete, welcher Mäher unter seinesgleichen das schönste Grün liefert.

Rasenmäher auf einem Rasen.
Legende: Jetzt summt und brummt es wieder in den Gärten. Colourbox

Wer sich einen neuen Rasenmäher anschaffen will, hat es gar nicht so leicht. Die Auswahl ist riesig. Welche Ausführung soll es sein? Jede hat ihre Vor- und Nachteile:

  • Handmäher: Für Flächen bis ca. 100 m2, einfach und leicht, günstig, leise und leicht im Unterhalt. Jedoch ist er wenig geeignet für hohes Gras, und er schneidet eher unregelmässig.
  • Elektrische Mäher mit Kabel: Ideal für Flächen bis ca. 750 m2, mäht effizient und ist sparsam im Verbrauch. Dafür ist er eher lärmig. Sein grösster Nachteil: Das Kabel.
  • Elektrische Mäher ohne Kabel: Eine attraktive Variante ist dazu natürlich der kabellose Elektromäher. Er ist frei beweglich, aber auch laut und seine Einsatzzeit beschränkt. Im Test lief ein Rasenmäher lediglich 15 Minuten.
  • Benziner: Sie sind die ausdauerndsten und schaffen Flächen bis zu 1000 m2, leider sind sie sehr laut.

Das Westschweizer Konsumentenmagazin «Frc Mieux Choisir» liess zusammen mit seinen europäischen Partnern dreizehn verschiede Rasenmäher im Labor testen. Jede Kategorie war vertreten. Das Labor stellte verschiedene Rasenflächen bereit: Hohes Gras, feuchtes Gras und Gras mit verschiedenen Blumen, Kräutern und Unkraut mit einer durchschnittlichen Höhe von 30 cm.

Die Mäh-Leistung stand im Vordergrund

Jeder Mäher musste auf den verschiedenen Terrains antreten, zwei Experten überprüften die Geräte aufgrund der folgenden Kriterien:

  • Mäh-Leistung (50%)
  • Handhabung und Bedienungsanleitung (30%)
  • Vielseitigkeit (5%)
  • Verbrauch (5%)
  • Lärm (5%)
  • Akku (5%)

Die Besten im Test

Die mit Abstand höchste Punktzahl erreichte ein kabelloser Akku-Mäher. Wie zu erwarten war, konnten die Handmäher nicht mithalten. Doch auch sie können durchaus die richtige Wahl sein. Denn es kommt nicht alleine auf die Leistung an. Wer sich zum Beispiel gerne sportlich betätigt und nur einen kleinen Rasen zu pflegen hat, kann sich für dieses Gerät entscheiden.

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Die jeweils besten Geräte aus jeder Kategorie:

Nachfolgend finden Sie von jeder Ausführung den Mäher mit der höchsten Punktzahl:

  • Kabellos: Bosch Rotak 43 Li
    Gesamtbewertung: Gut (81,1 von maximal 100 Punkten)
    Preis: 495 Franken (eingekauft bei Hornbach)
    Bemerkungen: Sehr gute Mähleistung, einfache Handhabung, gute Schnittbreite, 37 Minuten Laufzeit (Aufladezeit 2 Stunden, 20 Minuten), leicht zu manövrieren. Einziger Schwachpunkt: Der Mäher ist laut.
  • Elektrisch: Bosch Rotak 40
    Gesamtbewertung: Gut (75,8 von maximal 100 Punkten)
    Preis: 247.90 Franken (eingekauft bei steg.ch)
    Bemerkungen: Gute Mähleistung, vielseitig, sehr einfache Handhabung.
  • Benzin: Mc Culloch M53-160AWRPX
    Gesamtbewertung: Gut (75,7 von maximal 100 Punkten)
    Preis: 551 Franken (eingekauft bei galaxus.ch)
    Bemerkungen: Sehr schnell auf allen verschiedenen Terrains, einfach zu reinigen, komfortable Handhabung. Schwachpunkte: relativ hoher Verbrauch und relativ laut.
  • Handmäher: Gardena Classic Spindelmäher 400
    Gesamtbewertung: Genügend (59,4 von von maximal 100 Punkten)
    Preis: 83.65 Franken (eingekauft bei nettoshop.ch)
    Bemerkungen: Mäht mit Abstand am besten im Vergleich zu den zwei anderen Handgeräten im Test. In Sachen Komfort kann er mit den drei anderen Kategoriesiegern natürlich nicht mithalten.

Quelle: «frc Mieux Choisir, Link öffnet in einem neuen Fenster» - Ausgabe Nr. 107 (April 2018)

Legende: Video Rasenroboter im Test: Gute Geräte gibt es ab 1000 Franken abspielen. Laufzeit 08:33 Minuten.
Aus Kassensturz vom 04.04.2017.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.