Zum Inhalt springen

«Espresso Aha!» Wieso die Pflanze weniger Steuern kostet als der Topf

Wenn man im Gartencenter eine Pflanze kauft, zahlt man 2,5 Prozent Mehrwertsteuer dafür. Für den Kunststoff-Topf, der dazu kommt, zahlt man 8 Prozent Mehrwertsteuer. «Espresso»-Hörer wollen wissen, warum das so ist.

Legende: Audio Wieso die Pflanze weniger Mehrwertsteuer als ein Topf kostet abspielen. Laufzeit 2:17 Minuten.
2:17 min, aus Espresso vom 23.06.2014.

Die Antwort findet man im Gesetzbuch. Der normale Mehrwertsteuer-Satz beträgt 8 Prozent. Auf 2,5 Prozent reduziert werden vor allem Nahrungsmittel und Güter, die es braucht, um Nahrungsmittel zu produzieren.

Aber es gibt noch zahlreiche andere Güter, die weniger besteuert werden, zum Beispiel Medikamente. Thomas Brückner von der Eidgenössischen Steuerverwaltung erklärt, man wolle so Leute mit einem geringen Einkommen entlasten.

Auch Take Away-Food kostet weniger

Auch in der Gastronomie herrscht Verwirrung, was die Mehrwertsteuer angeht: Wenn ein Gast im Restaurant isst, zahlt der Wirt eine deutlich höhere Mehrwertsteuer, als wenn der Gast das Essen mitnimmt.

Gastrosuisse findet dies ungerecht. Mit einer Volksinitiative verlangt der Verband eine Angleichung der Mehrwertsteuer. «Espresso» sagt, was dies aus Konsumentensicht heisst. Zum Artikel

«Espresso Aha!»

«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantwortet «Espresso» in der Rubrik «Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Stellen Sie sie!

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.