9. Platz: Pilzmischung nur scheinbar vegetarisch

Migros verkauft zur Wild-Zeit eine fix-fertige Pilzmischung. Eine Mischung aus Pilzen - da könnten auch Vegetarier zugreifen. Doch nicht bei diesem Artikel. Das Fertigprodukt enthält Speck. Der klare Hinweis auf das Fleisch fehlt auf der Verpackung.

Die Schauseite der Migros-Pilzmischung

Bildlegende: Migros-Pilzmischung mit Speck SRF

Der Vorwurf:

Pilzmischungen gibt es im Detailhandel als frische Rohware, in Dosen oder als Fertigprodukt. Vegetarier setzen darauf, dass es sich dabei um nichts mehr als um eine Mischung aus Pilzen handelt. Darunter jener Zuschauer, der die Pilzmischung aus der Migros kaufte. Doch dieses Fertigprodukt enthält Speck.

Tatsächlich muss man die Produkt-Bezeichnung auf der Unterseite der Packung oder die Zutatenliste lesen, um auf den Speck zu treffen. Auf dem Bild auf der Vorderseite sind zwar Speckwürfeli abgebildet. Doch dabei handelt es sich nur um einen Serviervorschlag, auf dem - wie meist - auch Zutaten abgebildet sind, die nicht im Produkt enthalten sind, hier zum Beispiel Salat oder Schnittlauch.

Ein klarer Hinweis auf den Speck etwa im Titel würde Vegetariern helfen, die eine Pilzmischung ohne Fleisch erwarten. Doch dieser Hinweis fehlt leider.

Die Stellungnahme von Migros:

Bei der Pilzmischung können wir, entgegen der Behauptung des Kunden, keinen Etikettenschwindel feststellen. Es handelt sich ja tatsächlich um eine Mischung aus verschiedenen Pilzen. Wenn man genau hinsieht, lassen sich auch Speckwürfeli sowie eine Silberzwiebel auf dem Serviervorschlag ausmachen (natürlich nur wenige, denn die Pilze stehen ja im Vordergrund). Ausserdem steht auch gut lesbar auf der Rückseite der Verpackung «Pilzmischung mit Speck und Silberzwiebeln.»

«Kassensturz» sucht

«Kassensturz» sucht

Alle Kandidaten für den Etikettenschwindel des Jahres finden Sie hier. Wenn auch Sie auf ein täuschendes Produkt gestossen sind, dann melden Sie es mit diesem Formular.