Die besten Campingplätze

Sommerzeit gleich Ferienzeit. Jedes Jahr verbringen viele Schweizer mit ihren Familien Ferien auf einheimischen Campingplätzen. Kassensturz zeigt die besten.

Video «Die besten Campingplätze» abspielen

Die besten Campingplätze

9:08 min, aus Kassensturz vom 1.7.2003

Der beste Schweizer Campingplatz heisst Campofelice und befindet sich in Tenero. Er erhält vom Deutschen Automobilclub ADAC 16 von maximal 20 Sternen. Jedes Jahr aufs Neue prüft der ADAC für seinen Campingführer die verschiedenen Campingplätze nach unterschiedlichen Kriterien.

Die Camping-Tester tauchen unangemeldet auf und notieren alles peinlich genau in ihr 9-seitiges Formular. Aus diesen Notizen resultiert am Schluss die Sternvergabe. Unterwegs sind die Tester jeweils in den Sommermonaten Juni, Juli und August.

Es sind 27 Spezialisten, die auf ihren Touren durch Europa rund 2000 Campinplätze pro Jahr auf ihre Qualität hin überprüfen. Pro Kriterium werden maximal 5 Sterne vergeben. Die maximale Sternzahl hat noch nie ein Campingplatz erreicht.

Das sind die Kriterien:

  • Sanitärausstattung: genügend saubere Waschgelegenheiten, Duschen und Toiletten
  • Stellplatzgestaltung: Grösse, Stromanschluss, Wasseranschlüsse, Pflege des Platzgeländes
     Versorgung: Gastronomieangebot, Einkaufsmöglichkeiten
  • Freizeiteinrichtungen: Kinderspielplatz, Sportmöglichkeiten, Kur-und Wellnessangebot
  • Freizeitprogramme: Animation und Unterhaltung mit speziellen Angeboten

Das Kriterium Freizeitprogramme wurde beim Kassensturztest nicht berücksichtigt, da nur zwei der zehn besten Schweizerplätze über ein solches Angebot verfügen. (TCS-Camping Piodella, Muzzano und Testsieger Campofelice in Tenero)

Der ADAC Campingführer hat eine Auflage von 270 000 Exemplaren und erscheint jedes Jahr im Februar. Auch der TCS veröffentlicht einen Campingführer. Dessen Auflage beträgt 140 000 Exemplare.