Nur wenige Fleckenentferner übertrumpfen ein gutes Waschmittel

Egal ob Rotwein, Kugelschreiber oder Schokolade: Flecken auf der Kleidung sind immer ärgerlich. Hilfe versprechen Universal-Fleckenentferner. Oft wirken solche Produkte aber nicht besser als ein Vollwaschmittel.

Video «Nur wenige Fleckenentferner übertrumpfen ein gutes Waschmittel» abspielen

Nur wenige Fleckenentferner übertrumpfen ein gutes Waschmittel

6:58 min, aus Kassensturz vom 5.2.2013

Die Westschweizer Konsumentensendung «A Bon Entendeur» hat Fleckenentferner im Speziallabor CTTN-IREN in Lyon (F) testen lassen. Acht der Fleckenmittel sind in der deutschen Schweiz erhältlich. Sie kosten zwischen 5.40 und 9.90 Franken.

Zum Vergleich hat das Labor zusätzlich zwei flüssige Vollwaschmittel getestet, ein günstiges (Prix Garantie, 2L, 3.60 Franken) und eines der sogenannt neusten Generation (Ariel Actifift, 2L, 8.95 Franken). Das günstige Prix Garantie Waschmittel von Coop erreichte bei der Fleckenentfernung nur 34 von 100 Punkten.

Das Waschmittel wäscht Flecken nicht besonders gut heraus. Deshalb benutzt das Labor dieses als Referenz-Mittel zusammen mit den Fleckenentfernern im Test. So kann die Wirksamkeit der Fleckenentferner unverfälscht gemessen werden.

Fünf Kategorien von Flecken

Das Labor verwendet für den Test genormte Stoffstücke, die gleichmässig verunreinigt sind. Darunter sind Flecken aus Fett und Eiweiss, wie zum Beispiel Kakao oder Blut, dann stärkehaltige Flecken wie Reis und solche aus Wein und Kaffee. Ebenfalls dabei sind Verfärbungen wie sie bei Vorhängen oder an Hemdkragen zu finden sind, total fünf Kategorien.

Alle Mittel trug die Labormitarbeiterin gemäss Anleitung vor dem Waschen auf - mit der vorgegebenen Einwirkungszeit. Anschliessend wusch sie die Normflecken mit dem Referenzwaschmittel bei 30 Grad in der Maschine.

Die Wirksamkeit der Fleckenentferner wird unter dem Spektral-Foto-Meter gemessen: Je heller das Stoffmuster, desto mehr Dreck hat das Mittel entfernt.

Genügend wirkt der Active Spray, gekauft bei Coop, er hat schlechte Werte bei stärkehaltigen Flecken aus Reis oder Kartoffeln.

Grafik Gut

Bildlegende: Die Test-Besten SRF

Mit einem Gut schnitten sieben der acht der Fleckenentferner ab, mit Punktzahlen zwischen 61 und 69 Punkten von 100. Die meisten Fleckentferner hatten Mühe, stärkehaltige Flecken zu beseitigen. Nicht alle Mittel wirken bei allen Arten von Flecken gleich gut.

Fettflecken entfernt Pre-Wash am besten, Oxi Action von Vanish hat Verunreinigungen von Kaffee, Wein und Obst am besten beseitigt. Der Fleckenentferner von Ariel hat bei allen Kategorien gut abgeschnitten. Die ökologischen Fleckemittel wie L’Arbre Vert und Ecover konnten eiweisshaltige Flecken am besten entfernen.

Testsieger ist Ecover, es hat die beste Punktzahl 69 von 100 erreicht, ist aber auch das teuerste Produkt im Test.

Vergleich mit Vollwaschmittel

Ariel Actilift

Bildlegende: Das Waschmittel der neuen Generation kann mit Fleckenentferner mithalten SRF

Das Labor wollte zusätzlich wissen: Wie gut schneidet ein Waschmittel der neueren Generation im Vergleich mit den Fleckenentfernern ab? Beispielsweise Ariel Actilift. Das flüssige Vollwaschmittel hat fast alle Flecken gut entfernt, den besten Wert erzielte das Mittel bei stärkehaltigen Flecken aus Reis oder Kartoffeln. Mit 65 von 100 Punkten kann das Waschmittel mit den besten Fleckenentfernern mithalten.

Nicolas Raguin, Laborleiter CTTN-IREN erklärt: «Konsumenten mit Kindern, die viele Flecken machen, können ein teures Waschmittel mit guter Wirkung verwenden. Sie brauchen keine Fleckenentferner. Wer wenig verschmutzte Wäsche hat, kann ein günstiges Waschmittel zusammen mit einem Fleckenentferner wählen.»