Welche Bügeleisen richtig Dampf machen

«Kassensturz» hat sieben traditionelle Bügeleisen und sieben Dampfstationen testen lassen. Mit Dampfstationen bügle man wirkungsvoller und schneller, versprechen die Hersteller. Tatsache ist: Das traditionelle Bügeleisen tuts auch, und es ist erst noch viel günstiger.

Video «Bügeleisen im Test: Mit diesen Modellen läuft alles glatt» abspielen

Bügeleisen im Test: Mit diesen Modellen läuft alles glatt

7:37 min, aus Kassensturz vom 4.11.2014

Neben dem traditionellen Dampfbügeleisen finden sich im Handel auch die deutlich teureren Luxusvarianten der Bügelbranche: die Dampfbügelstation und das Dampfbügelsystem. Die Hersteller versprechen damit einen noch besseren Bügeleffekt.

Im Unterschied zum Bügeleisen ist die Dampfkammer bei der Bügelstation nicht im Bügeleisen selber, der Dampf wird in einem separaten Dampfboiler gebildet. Dank des grösseren Wasserreservoirs arbeiten Bügelstationen meist mit mehr Druck beim Dampfausstoss als die Bügeleisen. Mit den Bügelstationen wurde auch ein Dampfbügelsystem mitgetestet.

Erfreuliche Leistung der Bügeleisen

Ob die Bügelstationen deshalb im Vergleich zum Bügeleisen bessere Resultate erzielen, welche Eisen auf Dauer Stand halten und mit welchen Geräten man handlich Wäsche glätten kann: Das haben «Kassensturz» und das Westschweizer Konsumentenmagazin «FRC Mieux Choisir» in einem umfangreichen Labortest prüfen lassen (Testkriterien siehe unterhalb der Bildergalerien).

Bei den Bügeleisen schnitt die Mehrheit der Geräte im Labortest mit Noten im «guten» bis «sehr guten» Bereich ab. Die beiden zweitgünstigsten Modelle im Test (Miostar Steam Expert für 69.80 und Tefal FV4680 für 69.95 Franken) bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und vermochten vor allem beim Dampfausstoss, der Ausdauer und bei der Bügelsohle zu überzeugen. Die etwas teureren Geräte Braun Texstyle (für 99.90 Franken) und Philips 4850 (für 116 Franken; in der Schweiz nicht mehr erhältlich) erhielten gar das Gesamturteil «sehr gut», unter anderem für ihre hervorragende Leistung beim Dauerbelastungstest.

Teures Laurastar-Bügelsystem schneidet schwach ab

Ausgerechnet das teuerste Gerät im Test, Laurastar Magic i-S5 für 1296 Franken, schnitt bloss mit dem Gesamturteil «genügend» ab. Das Bügelsystem, also die Bügelstation kombiniert mit einem aktiven Brett, verlor vor allem bei der Handhabung und dem Dauerbelastungstest Punkte. Völlig unbefriedigend war auch die lange Abkühlzeit des Eisens. Laurastar schreibt als Reaktion auf das magere Testergebnis, das Modell Magic i-S5 werde schon lange nicht mehr hergestellt.

Beim Bügeleisen von Philips ist zudem der durchwegs gute Bügeleffekt erwähnenswert. Nur bedingt empfehlenswert sind das Gerät von Panasonic W920A (für 77.20 Franken) und das günstigste Bügeleisen im Test von Coop (für 19.95 Franken). Die Bügelqualität ist bei beiden Geräten mässig, beim Dauerbelastungstest wies vor allem das Gerät von Panasonic erhebliche Mängel auf.

Verbrennungsgefahr bei Tristar 8911

Gar insgesamt als «ungenügend» wurde das günstigste Gerät im Test, das Modell Tristar 8911 beurteilt. Beim Belastungstest ging die Elektronik frühzeitig kaputt, der Dampfausstoss ist schlecht, und beim Hantieren besteht die Gefahr von Verbrennungen. Hier scheint der Preis-Leistungs-Effekt im Schlechten zu spielen: Im Vergleich zu den anderen Bügelstationen ist die Tristar-Station extrem günstig. Im Media-Markt kostet es nur rund 60 Franken. Bis zur Ausstrahlung des Testberichts ist beim «Kassensturz» keine Stellungnahme eingetroffen.

Immerhin die Gesamtbewertung «gut» erreichte das günstigere Laurastar-Gerät Lift Extra Taupe für 498 Franken, und zwar vor allem dank einer sehr guter Leistung im Belastungstest.

Erfreulich ist, dass ausgerechnet die im Vergleich eher preisgünstige Bügelstation von Tefal GV7096 (für 252 Franken) als einzige Bügelstation ein «sehr gutes» Gesamturteil schaffte, dank durchwegs überzeugender Leistung.

Bügeleisen oder Bügelstation?

Insgesamt gilt es festzuhalten, dass sowohl bei den Bügelstationen als auch den Bügeleisen die Mehrheit der Geräte «gut» oder gar «sehr gut» abgeschnitten hat. Betrachtet man allerdings das Preis-Leistungs-Verhältnis, so haben die Bügeleisen die Nase vorn. Vor allem wer ab und zu ein Bügeleisen zur Hand nimmt, ist mit einem traditionellen Dampfbügeleisen sicher gut bedient. Einzig für «Vielbügler» bieten Dampfstationen gewisse Vorteile: Das häufige Nachfüllen von Wasser entfällt, das Bügeleisen ist bei einer Dampfstation in der Regel leichter, und man kann damit auch vertikal Kleider bügeln. Zudem haben die Bügelstationen im Labortest bei der Bügelqualität im Schnitt etwas besser abgeschnitten. Ausser beim Jeansstoff. Die Behauptung der Hersteller, mit einer Bügelstation sei man zweimal schneller mit Bügeln, hat der Test allerdings definitiv entkräftet: Das trifft schlicht und einfach nicht zu.

o wurde getestet

Im Test waren sieben im Handel erhältliche Bügeleisen mit einer Preisspanne von 19 bis 116 Franken. Zusätzlich wurden sieben Bügelstationen getestet mit Preisen zwischen 59 und 699 Franken, inklusive einer Laurastar-Dampfbügelstation für 1300 Franken.

  • Der wichtigste Bestandteil der Prüfung im Labor war ein Dauerbelastungstest. Sämtliche Bügeleisen und Bügelstationen mussten während 252 Stunden auf der maximalen Heiz- und Dampfstufe einen Baumwollstoff bügeln, ohne dabei kaputt zu gehen. Während 10,5 Tagen wurde ununterbrochen der gleiche Ablauf durchgespielt: Einfüllen des Wassers, Aufheizen der Geräte, Bügeln, kurze Pause, Entleeren und Abkühlen der Bügeleisen.
  • Die Eisen wurden auf ihre Handlichkeit geprüft: Wie einfach lässt sich das Wasser einfüllen und wie gut kann man die Temperatur einstellen? Wie gut liegen die Bügeleisen in der Hand, wie gross ist die Gefahr von Verbrennungen beim Hantieren?
  • Wichtige Kriterien im Test bildeten der Dampfaustoss und der Bügeleffekt. Im Labor wurde gemessen, wie lange es dauert, bis die Geräte aufgeheizt sind und wie stark dann der jeweilige Dampfausstoss ist. Der Bügeleffekt wurde mittels eines mechanischen Arms auf unterschiedlichen Stoffen (Baumwoll-Polyester-Gemisch, reiner Baumwollstoff und Jeansstoff aus Baumwolle) geprüft.
  • Beurteilt wurde schliesslich auch die Robustheit der Bügelsohle: Wie gut gleitet ein Bügeleisen und wie leicht verkratzt die Bügelsohle.

Aus der Resultatetabelle (siehe Box «Testtabellen») lassen sich die Bewertungen für die einzelnen Kriterien herauslesen.

Testtabellen

Ausschnitt aus der ausführlichen Testtabelle

SRF

Service:

Eine Person bügelt Kleidung.

Colourbox

Eine Hauswirtschafts-Expertin gibt Bügeltipps. Weiter

Alle Tests

Alle Tests

Alle Tests, Degustationen und Testsieger von «Kassensturz» auf «Tests» oder von A bis Z.

Forum: