Tablets im Test: Spezialfunktionen sind gefragt

Das Marktangebot ist mittlerweile riesig. Um sich abzuheben, setzen die Hersteller auf spezielle Funktionen. «Stiftung Warentest» hat 20 Tablets getestet und nach besonderen Wow-Effekten gesucht. Klar ist: Apple verliert an Boden.

Eine sitzende Frau betrachtet auf ihrem Tablet ein Foto.

Bildlegende: Auch für das Betrachten von Fotos sind die handlichen Tablets sehr gut geeignet. Colourbox

Sich informieren und austauschen, egal wo man gerade ist. Ein beliebtes Hilfsmittel dazu ist das handliche Tablet. «Stiftung Warentest» hat in einem aktuellen Test die besten Geräte von 17 bis 33 Zentimeter Bildschirmdiagonale erkoren.

So wurde getestet

Im Test waren 20 Tablets in drei Grössengruppen. Die Experten prüften die Tablets mit vorinstallierten Apps. Betriebssystem und Firmware wurden zu Testbeginn aktualisiert.

Folgende Kriterien waren massgebend für die Bewertung:

  • Funktion (25 %): Internet, Mail, Büroanwendungen, Video/Foto, 3D-Spiele, Musik, Kamera, Synchronisation, Systemstabilität.
  • Display (25 %): Bildqualität, Nutzbarkeit in heller Umgebung, Reaktionszeit, Helligkeit, Farbwiedergabe.
  • Akku (20 %): Laufzeit, Ladezeit, Wechselbarkeit Akku, Micro-USB ja/nein.
  • Handhabung (20 %): Täglicher Gebrauch, Verarbeitung, Handlichkeit/Transport, Gebrauchsanleitung/Hilfen, Inbetriebnahme/Wiederherstellung.

Fazit

Neun Geräte erhalten das Qualitätsurteil «Gut», die restlichen sind befriedigend. Ein leistungsstarkes Gerät zu bauen, reicht nicht mehr aus, die Anbieter müssen heute überzeugende Gründe liefern. Das kann der Preis sein, das Betriebssystem oder spezielle Funktionen, wie zum Beispiel Fingerabdrucksensoren bei Apple und Samsung, ein Support-Chat per Video mit Amazon-Mitarbeitern oder die Wasserdichtheit beim Sony-Modell Xperia Z3 Compact.

Klar ist auch: Der einstige Vorreiter Apple hinkt langsam, aber sicher hinterher, was Display, Akku und Vielseitigkeit betrifft. Das iPad Mini 3 landet in seiner Kategorie auf Platz 3, das iPad Air 2 ergattert in seiner Kategorie (mittlere Tabletgrösse) Platz 2.

Die Testbesten

Folgende Geräte hatten im Tablet-Test die Nase vorn:

17,2 - 21,2 cm (6,8 - 8,4 Zoll)

Samsung Galaxy Tab S 8.4 LTE (SM-T705L)
Qualitätsurteil: Gut (1,9) *
Preis: 489 Franken **
Bemerkungen: Bester Bildschirm und beste Kamera im Test, guter Akku, beste Note (1,5) für die Vielfältigkeit.

Sony Xperia Z3 Tablet Compact (LTE) (SGP621DE)
Qualitätsurteil: Gut (1,9) *
Preis: 517 Franken **
Bemerkungen: Wird als wasserdicht angepriesen, im Test überstand das Tablet kurze Tauchgänge in der Badewanne.

22,5 - 25,5 cm (8,9 - 10 Zoll)

Samsung Galaxy Tab S 10.5 LTE (SM-T805)
Qualitätsurteil: Gut (1,8) *
Preis: 527 Franken **
Bemerkungen: Bestnote (1,5) in Sachen Vielseitigkeit.

Apple iPad Air 2 Wifi+Cellular (16GB)
Qualitätsurteil: Gut (2,2) *
Preis: 645 Franken **

30,5 – 33,1 cm (12 - 13 Zoll)

In dieser Kategorie befinden sich lediglich zwei Produkte. Beide schnitten mit dem Qualitätsurteil «Gut» ab. Es sind dies:

  • Microsoft Surface Pro 3 i5, 128 GB (Note 2,3)
  • Lenovo Yoga Tablet 2 Pro 13‘‘ WiFi 1380F (Note 2,5)

* Deutsches Bewertungssystem (0,5 = Sehr gut, 5,5 = Mangelhaft)
** Gemäss Internetrecherche auf www.toppreise.ch vom 09.01.2015
Quelle: «Stiftung Warentest» Ausgabe Januar 2015 (Der detaillierte Test kann unter test.de für 2.50 Euro heruntergeladen werden)

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -sendungen im In- und Ausland.