Test: Die besten Eierkocher für das perfekte Frühstücksei

Das perfekt gekochte Frühstücks­ei darf gerade am Wochenende bei vielen nicht fehlen. Der elektrische Eierkocher soll dafür sorgen, dass das Ei immer genau gleich wird. Funktioniert das? Das «ETM Testmagazin» hat elf Geräte geprüft und sagt, welche für einen guten Start in den Morgen sorgen.

Eine Frau füllt Wasser in einen Eierkocher.

Bildlegende: Dank dem Eierkocher wird das Frühstücksei immer gleich. ETM Testmagazin

Spätestens seit dem berühmten Loriot-Sketch wissen wir: Die Zubereitung des perfekten Frühstückeies ist reine Gefühlssache. Einmal ist es nach viereinhalb Minuten zu weich, einmal zu hart. Zumindest war das lange Zeit so. Heute können wir glücklicherweise elektrische Eierkocher zu Hilfe nehmen. Mit ihnen gelingt das Ei für den Zmorgentisch immer gleich und für jeden in der gewünschten Konsistenz.

Der gewünschte Härtegrad wird bei solchen Eierkochern auf zwei verschiedene Varianten eingestellt: Entweder wird die Kochdauer ganz klassisch über die Wassermenge bestimmt oder man kann mittels eines Drehreglers den gewünschten Härtegrad der Eier einstellen.

Eierkocher sind schnell und sparsam

Das deutsche «ETM Testmagazin» hat elf dieser Geräte getestet – sieben mit Wasser- und vier mit Drehregulierung.

Die einzelnen Geräte mussten ihr Können in diesen Kategorien unter Beweis stellen:

  • Ausstattung: Material, Zubehör, Dokumentation
  • Handhabung: Bedienung, Bedienelemente, Beschriftung, Reinigung
  • Leistung: Kochergebnis, Zeitbedarf
  • Sicherheit: Grifftemperatur, Dampfaustritt

Die erste Erkenntnis: Im Vergleich zur herkömmlichen Zubereitung in der Pfanne ist das Eierkochen mit einem Kocher einfacher und spart Wasser und Strom.

Die zweite Erkenntnis: Ob man nun einen Kocher mit Wasserregulierung oder mit Drehregulierung kauft, spielt laut «ETM Testmagazin» keine grosse Rolle. Das Kochergebnis lässt sich bei beiden sehen. Aufgrund der geringeren Wassermenge fällt die Kochdauer bei ersterem kürzer aus, dafür ist die Reinigung aufwendiger.

Diese Eierkocher machten ihren Job vorbildlich:

Mit Härtegradregulierung durch Wassermenge

WMF Kücheminis 2-Eier-Kocher
Gesamtbewertung: 92,9 % (Sehr gut)
Preis: 47.20 Franken *
Bemerkungen: Sehr gutes Kochergebnis, sehr gut ablesbare Skala, problemlose Reinigung.

Krups Ovomat Trio F 23470
Gesamtbewertung: 91,9 % (gut)
Preis: 39 Franken *
Bemerkungen: Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, sehr gutes Kochergebnis, sehr gut ablesbare Skala, problemlose Reinigung.

Mit Drehregulierung

Stea EK 6
Gesamtbewertung: 92,5 % (Sehr gut)
Preis: 34.40 Franken *
Bemerkungen: Platz für 7 Eier, Eierbecher inklusive, sehr gutes Kochergebnis, kurze Kochdauer, einfache Reinigung.

Clatronic Eierkocher EK 3321
Gesamtbewertung: 86,4 % (Gut)
Preis: 21.25 Franken *
Bemerkungen: Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, Platz für 7 Eier, mehrere Härtegrade in einem Kochgang möglich.

* Günstigster Preis gemäss Internetrecherche vom 23.03.2016
Quelle: ETM Testmagazin (Der detaillierte Test kann unter etm-testmagazin kostenpflichtig heruntergeladen werden.)

Muss man Eier abschrecken?

Nein. Das Abschrecken erlechtert das Eierschälen nicht. Wie leicht oder schwierig das Abpellen der Schale ist, hängt ausschliesslich vom Alter des Eies ab. Bei älteren Eiern gestaltet sich das Schälen einfacher, da die Innenhaut mit der Zeit elastischer wird. Das Abschrecken kann aber Sinn machen, wenn man den Garprozess stoppen will.

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.