Schildkröten

In diesem Anforderungskatalog vom Schweizer Tierschutz erfahren (zukünftige) Tierhalter, welche Regeln beim Kauf und bei der Haltung von Schildkröten beachtet werden sollten.

Schildkröten werden die meisten Halter überleben

Bildlegende: Schildkröten werden die meisten Halter überleben SRF

Schildkröten-HalterInnen sollten sich bewusst machen:

  • dass Landschildkröten ein grosszügiges Gartengehege mit verschiedenem Untergrund (Kies, Sand, Erde, Steine), Bewuchs (Magerwiese, niedrige Büsche), Sonnen- und Schattenplätzen benötigen. Schildkröten brauchen Gras und Kräuter als Nahrung, keinesfalls Früchte oder Gemüse!
  • dass Schildkröten sehr alt werden. Die älteste bekannte Schildkröte hiess Harriet und wurde 176 Jahre alt. Griechische Landschildkröten werden «nur» maximal 100 Jahre alt, normalerweise bei guter Pflege zwischen 40 und 70 Jahre. Für Schildkröten muss man jedenfalls in seinem Testament schon einen Lebensplatz bestimmen, denn sie werden einem garantiert überleben.
  • dass Schildkröten einen Winterschlaf halten müssen. Erstens braucht dies etwas Erfahrung bezüglich der Methode (Spezialisten fragen!), zweitens sieht man seine Heimtiere dann von Oktober bis April überhaupt nicht.