«Special-T»: Abwarten ohne Tee trinken

Warteschlaufen beim Kundendienst, Bedienungsprobleme mit der Maschine und Lieferschwierigkeiten der Tee-Kapseln: So erleben derzeit viele Käufer des neuen Tee-Automaten «Special-T» ihr neues Produkt. Nestlé gibt Probleme gegenüber «Espresso» zu und verspricht Besserung.

Tee-Automat Special-T mit Kapseln

Bildlegende: Der neue Teeautomat von Nestlé bereitet vielen keine grosse Freude. Nestlé

«Special-T» ist das Pendant zum Kaffee-Kapselsystem Nespresso. Kunden können mit einer speziellen Kapsel-Maschine ihren Tee aufbrühen.

Eine solche Maschine hat auch «Espresso»-Hörerin Gabriela Arnold im Januar gekauft. Nun sei diese bereits kaputt: «Meine Teemaschine blinkt - es handelt sich um einen Softwarefehler. Ich hätte gerne von Special-T eine Auskunft. Doch leider bleibt mir diese verwehrt.»

Nestlé kennt die Probleme

Gabriela Arnold versuchte in den letzten Wochen mehrmals vergebens, mit dem Kundendienst Kontakt aufzunehmen. Sie kam telefonisch nicht durch und auch ihre E-Mails wurden nicht beantwortet. Andere Kunden berichten über Lieferschwierigkeiten von «Special-T»: Nur gerade die Hälfte der 25 verschiedenen Teekapsel-Sorten sei lieferbar.

 Nestlé schreibt «Espresso» zu diesen Vorwürfen: «Die von Ihnen geschilderten Lieferschwierigkeiten und die Überlastung des Kundendienstes von Special-T seit Jahresbeginn sind uns bekannt. Wir bedauern diese Umstände und entschuldigen uns bei unseren Kunden für die damit verbundenen Unannehmlichkeiten.»

Service soll verbessert werden

Nach der Weihnachtskampagne habe die Nachfrage nach Maschinen und Teekapseln die Lagerbestände bei Weitem übertroffen. So kam es zu Lieferunterbrüchen: «Diese Umstände führten zu einer grossen Anzahl von Kundenanfragen per Telefon und Email, deren persönliche Beantwortung unsere Teespezialisten leider nicht mehr zeitgerecht gewährleisten konnten.»

Inzwischen habe Nestlé für den Kundendienst zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Man bemühe sich, die Situation so rasch wie möglich zu verbessern. Gabriela Arnold hat sich ihre Meinung zum «Special-T»-Kundendienst aber schon gebildet: «Ich finde es schrecklich und hundsmies, wie diese Firma mit ihren Kunden umgeht. Ich bin total enttäuscht.»