Wilmaa begrüsst User mit «Liebe NULL»

Der Online-TV-Anbieter Wilmaa hat ein Email-Newsletter an Tausende von Kunden zu wenig genau geprüft. Das sorgt für Schmunzeln. Wilmaa-Chef sagt, wie es zur Panne kam.

screenshot

Bildlegende: Die Anrede verlangt eine Prise Toleranz und Humor. SRF

«Liebe NULL» steht zuoberst in der E-Mail. Die Anrede ist sogar noch fett geschrieben. Mehrere Tausend Kunden des Online-TV-Anbieters haben das Mail erhalten. Die meisten nehmen die Peinlichkeit mit Humor. Doch was hat sich Wilmaa dabei gedacht?

Der Gründer und Verwaltungsrats-Präsident von Wilmaa, Thomas Gabathuler, sagt gegenüber Kassensturz/Espresso: «Dieser Fehler ist uns peinlich. Das Mail mit dieser Anrede haben einige tausend Wilmaa-User erhalten, welche bei ihrem Profil das Feld leer gelassen hatten bei der Angabe des Vornamens. Wir entschuldigen uns dafür.»

Die User reagieren auf Facebook und auf Twitter nicht verstimmt, sondern eher schmunzelnd. Sie zeigen, dass die meisten User das Mailing mit Humor nehmen. Immerhin einen Vorteil hat die Kommunikationspanne vielleicht ja doch: Die Nachricht wurde in der täglichen Newsletter-Flut bestimmt beachtet.