Achtung Verwechslung: Wie Diesel im Ausland heisst

Wer den falschen Treibstoff tankt, kann den Motor zerstören. Das kann besonders in den Ferien im Ausland passieren. Dort sind die Zapfsäulen teilweise verwirrend beschriftet. Eine Liste, wie Benzin, Super und Diesel in 32 europäischen Ländern bezeichnet wird.

Zapsäule

Bildlegende: Verwirrung auch an einer Tankstelle in Deutschland. Keystone

In Portugal heisst Diesel «Gasòleo». In Spanien wird Benzin sehr ähnlich mit «Gasolina normal» bezeichnet. Das kann verwirren und unter Umständen dazu führen, dass man falsch tankt.

Dies musste auch Hörerin Sarah Christen erfahren, als sie auf ihrer Frankreich-Reise den falschen Treibstoff zapfte und den Motor beschädigte («Espresso» vom 07.07.14)

Die SRF-Konsum-Redaktion hat darum die Bezeichnungen von Normalbenzin, Super und Diesel in 32 europäischen Ländern zusammen gestellt.

Tipps im Umgang mit Tanken im Ausland

  • Nicht bis zum letzten Tropfen warten mit Tanken! So ist man flexibel und kann im Notfall auch auf eine andere Tankstelle ausweichen.
  • Falls kein Bleifrei 95 auffindbar ist, sollte man auf das teurere «Super Plus 98» ausweichen, so die Empfehlung des TCS.

Download

Download

Benzin- & Diesel-Bezeichnung in 32 europäischen Ländern
Tabelle (PDF)